Kontakt

Hummelsteiner Park: Erhalt der Alteichen, Zugang Kleestraße

Erhalt der Alteichen

Einige der rund 200 Jahre alten Eichen im Hummelsteiner Park sind nicht mehr verkehrssicher. In den Kronen befinden sich aber schützenswerte Lebensräume, deshalb sollen die Bäume unbedingt erhalten bleiben. Zum Schutz der Parkbesucher und -besucherinnen wird die Eichenreihe mit einem Metallstabzaun zum Parkweg hin abgegrenzt. Sie wird aber weiterhin optisch erlebbar sein, Blickbeziehungen zum Schloss werden freigehalten. Die Arbeiten dauern von Oktober 2021 bis Januar 2022.

Wertvoller Lebensraum entsteht

Unter den Eichen sollen sich Bodendecker, Farne und Blumenzwiebeln mit den Jahren ausbreiten. An der nordseitigen Böschung zum Graben hin verhindert ein in der dichten Strauchpflanzung integrierter Maschendrahtzaun das Begehen und den Aufenthalt unter
den Bäumen. So wird die Böschung geschützt und es entsteht wertvoller Lebensraum für Vögel, Fledermäuse und Insekten.

Innerhalb der umzäunten Fläche kann das Laub der Bäume liegen bleiben. Es wird an der nordseitigen Böschungsbepflanzung aufgefangen, so dass sich mit der Zeit eine Mullschicht bildet, die als Nährstoffanreicherung den Bäumen wieder zugutekommt und die freiliegenden Wurzelbereiche bedeckt. Hier sollen sich dann Geophyten und Waldstauden weitgehend ungestört ausbreiten können.

Ausblick: Neuer Park-Zugang im Nordosten

Im Anschluss an die Fertigstellung des Alteichenbereichs wird von Januar bis Juli 2022 ein neuer Zugang zum Park von der Kleestraße im Nordosten hergestellt: Entlang der Gaststätte Hummelstein führt ein schmaler, befestigter Fußweg zum Park; er verläuft dann stufenlos, serpentinenartig über den ehemaligen Staudenhügel und zwischen den Bäumen hindurch hinunter zum Hauptweg. Unterhalb des Biergartens entsteht ein sonniger Sitzplatz mit Blick über ein blühendes Staudenbeet in den Park und zum Schloss. Die vorhandenen Granitplattenpfade im nördlichen Parkteil bleiben größtenteils bestehen und schließen seitlich an die Topographie des neuen Zugangsweges an.

Kinderspielplatz bleibt zugänglich

Während der Bauarbeiten wird der vorhandene Parkzugang von der Normannenstraße aus auch von Baufahrzeugen genutzt werden. Ein Zugang zum vorhandenen Kinderspielplatz wird trotzdem möglich sein.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/hummelsteiner_park.html>