Kontakt

Beginn der Erdarbeiten und erster Spatenstich Juli 2020

Erweiterung der Kleingartenanlage Ideal e.V.

Die Kleingartenanlage Ideal e.V. in Röthenbach b. Schweinau wird im nördlichen Teil Richtung Kavalastrasse um 52 neue Parzellen erweitert. Dies sieht der Bebauungsplan aus den 80er Jahren vor. Da der Stadtverband Nürnberg der Kleingärtner e.V. in diesem Jahr sein 100jähriges Jubiläum begeht, handelt es sich dabei um ein Jubiläumsgeschenk, das neuen Kleingärtnerinnen und Kleingärtnern zugute kommen wird. Der erste Spatenstich ist Anfang Juli 2020 erfolgt; im Oktober 2020 können die neuen Gärten bezogen werden.

Auch an anderen Standorten werden neue Gärten geschaffen. Insgesamt wird das Jubiläumspaket der Stadt Nürnberg 160 neue Parzellen überall im Stadtgebiet umfassen.

Für die Befestigung des Untergrunds werden Steine angeliefert

Bild vergrößern

Damit die neuen Parzellen später bebaut werden können, ist die Schaffung eines sicheren Unterbodens notwendig.

Erdarbeiten bereiten den Untergrund für neue Parzellen.

Bild vergrößern

Viel Erde wird bewegt, um den Untergrund für die neuen Parzellen optimal auszuformen.

Für die Zauneidechsen ist ein Sonnenplatz entstanden

Bild vergrößern

Für Zauneidechsen hat Sör diesen Reptilienmeiler angelegt. Eine spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) hatte vorab Vorkommen dieser Reptilien ergeben.

Zum Auftakt fliegt der Sand: Spatenstich im Juli 2020

Bild vergrößern

Zu Beginn der Ausformung der Parzellen ließen Oberbürgermeister Marcus König, Bürgermeister Christian Vogel und der Chef des Stadtverbands Nürnberg der Kleingärtner e.V. den Sand fliegen.

In dieser Akte aus dem Stadtarchiv sind die Originalunterschriften der Gründungsmitglieder enthalten

Bild vergrößern

Der Anlass: der 100ste Geburtstag des Stadtverbands der Kleingärtner in Nürnberg. Die Gründungsakte enthält sämtliche Namen und Anschriften der Vereinsgründerinnen und -gründer und lagert im Stadtarchiv

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/kgvidealerweiterung.html>