Kontakt

Sanierung der Hafenbrücken

Im Nürnberger Hafengebiet gibt es drei Brücken, die saniert werden müssen. In diesen Spannbetonbrücken sind besondere Spannstähle verarbeitet. Einzelne Spannstähle, die zwischen 1965 und 1978 produziert wurden, erwiesen sich als mangelhaft. Die Spannstähle sind besonders rissgefährdet und damit nicht mehr zuverlässig.

  • Frankenschnellweg (FSW) über den Main-Donau-Kanal und die Südwesttangente
  • Hafenstraße über den Main-Donau-Kanal (MDK)
  • Hafenstraße über die Südwesttangente (SWT)
Die drei rissgefährdeten Spannbetonbrücken im Hafengebiet.

Projektvorbereitung und Planung

Die Stadt will die Auswirkungen für die Nürnbergerinnen und Nürnberger im Umfeld der Baumaßnahme so gering wie möglich halten. Deshalb arbeitet SÖR für leistungsfähige Umleitungsstrecken, welche die Baustellenbereiche vom Verkehr entlasten.
Für die Planung und Umsetzung des Großprojekts hat SÖR eine Projektgruppe eingerichtet. Diese hat bereits die Arbeit aufgenommen und arbeitet mit Hochdruck an der Vergabe der Vielzahl von Planungsleistungen und der Schaffung des Baurechts. Erst danach können die Bauleistungen vergeben und mit dem Bau der Brücken begonnen werden.

2016 - 2019

Projektvorbereitung, Planung und Rechtsverfahren

Mitte 2018 - Mitte 2019

Durchführung Vorabmaßnahmen

2019

Bau der Behelfsbrücken

2020

Rückbau der Alten Brücken

Mitte 2020 - 2021

Neubau der Brücke Hafenstraße

Mitte 2020 - Mitte 2023

Neubau der Brücke Frankenschnellweg

2022 - Mitte 2023

Rückbau der Behelfsbrücken

Arbeiten zur Vorbereitung des Abrisses der Hafenbrücken

Die roten Zahlen 1-3 zeigen Vorbereitungen für die Umleitungsstrecke.

  1. Ausbau des Kontenpunkts Wiener Straße/ Vorjurastraße/ Frankenschnellweg zum Kreisverkehr (beendet Dezember 2015)
  2. Zusätzlicher Abbiegestreifen am Knotenpunkt Marthweg/ Wiener Straße
  3. Fahrbahnerneuerung und neue Lichtsignalanlage beim Knotenpunkt Marthweg/ Saarbrückener Straße/ Autobahn A73

Voraussichtlicher Bauablauf

Die erste Bauphase bei der Sanierung der Hafenbrücken.

Bau der Behelfsbrücken (beige eingezeichnet)

Die zweite Bauphase bei der Sanierung der Hafenbrücken.

Rückbau und Neubau der Brücken

Die dritte Bauphase bei der Sanierung der Hafenbrücken.

Fertigstellung Brücke Hafenstraße, Rückbau der Behelfsbrücke Hafenstraße und Neubau Brücke FSW

Die letzte Bauphase bei der Sanierung der Hafenbrücken.

Fertigstellung des ersten Teils der Brücke über den Frankenschnellweg, Neubau des zweiten Teils, Rückbau der Behelfsbrücke über den Frankenschnellweg

Projektstudie

In einer Studie wurden nun untersucht, wie mit den drei Spannbetonbrücken zu verfahren ist. Bei der Studie wurden zwanzig verschiedene Varianten eines geordneten Rück- und Neubaus dieser drei Brücken untersucht. Der Stadtrat entschloss sich am 29. Juli 2015 einstimmig für eine Variante des Abrisses und Neubaus der Brücken.
Mit dem Bau der Behelfsbrücken kann frühestens 2019 begonnen werden. Die Projektkosten wurden auf Grundlage der Studie mit ca. 137 Mio. Euro brutto prognostiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/hafenbruecken.html>