Kontakt

Winterdienst

Die Einsatzfahrzeuge sind bereit für den Winterdienst.

Fakten des Winterdiensts

  • SÖR räumt 2 800 Kilometer Straßen im Stadtgebiet Nürnberg
  • und 6 400 Kilometer Geh- und Radwege
  • 201 Einsatzfahrzeuge davon 39 Großfahrzeuge und 162 Kleinfahrzeuge
  • 364 Mitarbeiter
  • 22 Stunden einsatzbereit, im Zweischichtbetrieb

Wo wird zuerst geräumt?

In erster Linie werden die Hauptverkehrsstraßen geräumt. Dann kommen in zweiter und dritter Priorität auch die Nebenstraßen hinzu. Die folgende Karte als pdf zeigt Ihnen, welche Straßen in erster (rot) Priorität und welche in zweiter (blau) geräumt werden.

Private Räumungspflicht

Für die Schnee- und Eisbeseitigung auf den Gehwegen sind die Anlieger verantwortlich. SÖR übernimmt das Streuen und Räumen der Gehwege dort, wo kein Anlieger vorhanden sind. SÖR sichert außerdem Fußgängerüberwege.

Tipps und Details zur Räumungspflicht finden Sie im Flyer "Sicher durch den Winter"

Bürgerinnen und Bürger können Streugut in haushaltsüblichen Mengen bei den städtischen Wertstoffhöfen der Abfallwirtschaft Stadt Nürnberg und den Betriebshöfen des SÖR erhalten.
Die Betriebshöfe in der Großreuther Straße 117 sowie in der Donaustraße 90 sind Montag bis Donnerstag von 7 Uhr bis 16 Uhr und am Freitag von 7 bis 12 Uhr geöfnnet.

Bürgerbrief zum Winterdienst

Jedes Jahr wendet sich SÖR mit einem Brief an die Nürnbergerinnen und Nürnberger. So möchte SÖR sie informieren, was es im Bezug auf den Winterdienst Neues gibt und welche Straßen in erster Priorität geräumt werden. In dem Schreiben wird ebenfalls erklärt, welche Pflichten den Anliegern zufallen.

Mehr zum Thema

Sicher durch den Winter

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/winterdienst.html>