Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Digitaler Aktionstag - Seniorinnen und Senioren im Focus - am 25. November 2021

Senior woman using digital tablet at home. The use of technology by the elderly.

Der Stadtseniorenrat Nürnberg geht neue Wege. Erstmals veranstaltete er am 25. November 2021 einen "Digitalen Aktionstag". Dieser richtete sich vornehmlich an Seniorinnen und Senioren der Frankenmetropole.
Im Focus unserer Vorträge standen Themen mit denen wir uns zurzeit befassen und die wir Ihnen gerne auf diesem Weg vorstellen.

Die Veranstaltung wurde über "Zoom" angeboten.

Dokumentation unseres ersten digitalen Aktionstages

Hier finden Sie die Vorträge jeweils im Videomitschnitt auf YouTube sowie die Präsentationen als PDFs.

Eröffnung, Begrüßung und Einführung

Christian Marguliés, Vorsitzender des Stadtseniorenrats
Anja-Maria Käßer, Stadt Nürnberg, Leiterin des Seniorenamts Nürnberg


Altersgerechtes Wohnen – ein weites Feld mit vielen Facetten

Vortrag von Martin Wiedenbauer, Stadtseniorenrat Nürnberg, Sprecher des Arbeitskreises Wohnen.

Für ältere Bürger ist die Wohnung ein zentraler Teil ihres Lebens. Der Arbeitskreis Wohnen beschäftigt sich deshalb mit Fragen wie „welche Schwierigkeiten tauchen im fortgeschrittenen Alter auf, wenn sich verschiedene Einschränkungen im Leben entwickeln?“ oder "welche Ansätze gibt es, um die Wohnsituation den Bedürfnissen im Alter anzupassen?" Um diesen Themenkreis geht es im Vortrag. Die Stichworte lauten: "Lebenslanges Wohnen - nachhaltige Bauplanung" und "Wohnraumanpassung sowie alternative Wohnformen für Seniorinnen und Senioren."


Älterwerden im Wohnviertel - Seniorennetzwerke Nürnberg

Vortrag von Karin Gallert, Stadt Nürnberg, Seniorenamt.

Der überwiegende Anteil älterer Menschen möchte bis ins hohe Alter und auch bei Hilfs- und Pflegebedürftigkeit möglichst lange im vertrauten Wohnumfeld bleiben. Damit dies gelingt, benötigen ältere Menschen wohnortnah Information und Beratung, alltagsbezogene Unterstützung, Möglichkeiten für die Teilhabe am sozialen Leben sowie an Kultur und Bildung und präventive Gesundheitsförderung. Hier setzt die Arbeit in den Seniorennetzwerken Nürnberg an, die Sie im Vortrag kennenlernen können.


Facettenreiche Kulturarbeit für Seniorinnen und Senioren

Vortrag von Armin Ulbrich, Stadtseniorenrat Nürnberg, Sprecher des Arbeitskreises Kultur.

Schwerpunkte der Präsentation des Arbeitskreises Kultur sind die ausführliche Darstellung des Treffpunktes Theater 50 plus und Vorstellung derjenigen Museen in Nürnberg, die den älteren Menschen einen erklärungsbedürftigen Zugang der Ausstellungen ermöglichen. Neben weiteren Aktivitäten wird vor allem auch die neueste Aktion des Arbeitskreises vorgestellt, nämlich die Ausbildung der Delegierten des Stadtseniorenrates zu Kulturpaten, welche hilfsbedürftige Senioren zum Besuch kultureller Veranstaltungen ermuntern, helfen und sie begleiten.


Mit Sicherheit alt werden

Vortrag von Werner Barge, Stadtseniorenrat Nürnberg, Sprecher des Arbeitskreises Sicherheit.

Das Sicherheitsbedürfnis der Seniorinnen und Senioren hat im Stadtseniorenrat einen hohen Stellenwert. Der Arbeitskreis Sicherheit und Verkehr entwickelt dazu eigene Ideen, sammelt Anregungen und Vorschläge, um die Sicherheit der älteren Bevölkerung im Alltag, im öffentlichen Verkehrsbereich und im Geschäftsleben zu verbessern. Er hält auf kommunaler Ebene Kontakt zur Stadtspitze, Behörden und Institution und den Banken und vielen mehr.


Die Pflegereform 2021 – sinnvoll oder bloße Verschlimmbesserung?

Vortrag von Gertraud Krammer, Stadtseniorenrat Nürnberg, Sprecherin des Arbeitskreises Gesundheit.

Aus Sicht des Arbeitskreises Gesundheit hat der Bundestag im Sommer 2021 mit der Pflegereform sehr überschaubare und kaum nachhaltige Effekte erzielt. Daher fordert er: Die Pflegefinanzierung muss nachgebessert werden! Im Vortrag werden Beispiele aufgezeigt und Vorschläge vorgestellt, wie die Pflegeversicherung auf solide Füße gestellt werden kann. Als Grundlage der Erörterung dienen zwei Petitionen, die an den Bundestag eingereicht wurden.


Gute Gründe für eine Arbeitsgemeinschaft der Bewohnervertretung im Pflegeheim

Vortrag von Jürgen Wilhelmi, Medienbeauftragter des StSR und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Bewohnervertretungen und Bewohnerfürsprecher.

Im Vortrag der Arbeitsgemeinschaft Bewohnervertreter geht es hauptsächlich um die Gründe, weshalb es eine Arbeitsgemeinschaft der Bewohnervertretung in Nürnberg gibt und geben muss. Angesprochen werden der Erfahrungsaustausch, die Beratung und Information der Vertreterinnen und Vertreter und nicht zuletzt die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben.

Programmübersicht

Hier unser Handzettel für unseren 1. digitalen Aktionstag mit Programmübersicht:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtseniorenrat/digitsen.html>