Kontakt

Volkswirtschaftslehre

VWL

Komplexe Sachverhalte in der VWL

Im Fach Volkswirtschaftslehre werden grundlegende und weiterführende Kompetenzen in der Ökonomie vermittelt. Dieses Fach bildet den zweiten Schwerpunkt in der Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung und ergänzt das Prüfungsfach Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen mit den nötigen ökonomischen Grundlagen. Dabei sind selbständiges Handeln und problemlösendes Denken zum Ausbilden der geförderten Kompetenzen wichtig.
In der Jahrgangsstufe 11 beginnen wir mit den Grundlagen ökonomischen Denkens und Handelns. Es schließt sich die Preisbildung auf Märkten unter den Prämissen von unterschiedlichen Wettbewerbssituationen an.
In der Jahrgangsstufe 12 werden die Grundlagen weiterentwickelt und vertieft. Die Beurteilung des Wirtschaftswachstums als volkswirtschaftliche Größe, die Analyse und kritische Hinterfragung der Einkommens- und Vermögenspolitik, die volkswirtschaftliche Bedeutung von geldpolitischen Instrumenten und Maßnahmen sowie die Ursachen und Auswirkungen von internationalen Verflechtungen bilden dabei die Lerngebiete.
Im Rahmen der Jahrgangsstufe 13 erfolgt noch einmal eine weitere Vertiefung der erworbenen Kompetenzen in der Volkswirtschaftslehre. Dabei steht die Wirtschaftspolitik im Focus des Unterrichts. Fiskalpolitik, Arbeitsmarktpolitik, Strukturpolitik, Wettbewerbspolitik, Umweltpolitik und die Entwicklungspolitik sind hier die Lern-gebiete.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/berufliche_oberschule/vwl.html>