Kontakt

Altpapier

Altpapier

Die Arbeitsgemeinschaft Nürnberger Abfallwirtschaft (a.n.a) führt die Altpapiersammlung seit Januar 2010 nicht mehr im Auftrag der Stadt Nürnberg durch, sondern als gewerbliche Sammlung. Der blaue Behälter hat ein Fassungsvermögen von 240 bzw. 1100 Liter. Grundsätzlich stellt die a.n.a. bei jedem Ein- und Zweifamilienhaus einen 240 Liter Altpapierbehälter, bei Mehrfamilienhäuser für je vier Haushalte einen 240 Liter Altpapierbehälter, auf.

Beantragung des Altpapierbehälters

Der Altpapierbehälter wird vom Eigentümer schriftlich bei der Arbeitsgemeinschaft Nürnberger Abfallwirtschaft (a.n.a.) beantragt. Die a.n.a. stellt die Behälter zur Verfügung und sorgt für die Entleerung.

Besonderer Tipp

Wenn Sie Platz sparen wollen, können Sie sich mit Ihren Nachbarn zusammenschließen und bei der Arbeitsgemeinschaft Nürnberger Abfallwirtschaft (a.n.a.) die Aufstellung eines Gemeinschaftsbehälters beantragen.

Antragsformulare für den Altpapierbehälter sind auf der Internetseite der a.n.a. zu finden.

Hinweis für Gewerbebetriebe

Sie können die Aufstellung von Altpapierbehältern in haushaltsüblicher Menge schriftlich, telefonisch unter 244-7983, per Fax unter 244-8182 sowie unter www.ana-nuernberg.de, bei der a.n.a. beantragen.

Arbeitsgemeinschaft Nürnberger Abfallwirtschaft (a.n.a.)

Hallplatz 15 - 19

90402 Nürnberg

Telefon: 0911 / 244 - 79 83

Telefax: 0911 / 244 - 81 82

<http://www.ana-nuernberg.de>
Zurück zum Seitenanfang

Das gehört in den Altpapierbehälter

  • Zeitungen, Illustrierte, Magazine
  • Werbebroschüren, Kataloge
  • Bücher ohne festen Deckel
  • Formulare, Schreibpapier
  • Lebensmittelschachteln – auch mit Grünem Punkt!
  • Unverschmutzte Packpapiere
  • Kartonagen, Pappe

Eine Bitte

  • Nur sauberes Papier einwerfen.
  • Keine beschichteten Papiere einwerfen.
  • Verunreinigungen und Fremdstoffe vermindern stark die Qualität des gesammelten Materials. Eine Verwertung wird damit oft unmöglich gemacht.

Das gehört nicht in den Altpapierbehälter

  • Alle Arten von Papier, Pappe und Kartonagen, die stark verschmutzt, beschichtet oder mit Fremdmaterial behaftet sind, wie:
  • Milch- und Safttüten
  • Kohle- und Blaupapier
  • Einwegwindeln, Binden
  • Tapeten und ähnliche Materialien
  • Verpackungen mit Fremdmaterial (zum Beispiel Kunststofftragebügel an Waschmittelverpackungen, Metallkanten)
  • Telefonbücher (diese werden von der Post einmal jährlich zurückgenommen)
  • Benutzte Papiertaschentücher und Servietten
URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/abfallwirtschaft/altpapier.html>