Kontakt

Berufsschule an der B11

Die Berufsschule an der Beruflichen Schule B11

In der Berufsschule entwickeln Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen in einer dualen Ausbildung. Dual (vom lateinischen dualis „zwei enthaltend“) bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Schülerinnen und Schüler einen Ausbildungsplatz in einem anerkannten Ausbildungsberuf haben und sowohl im Betrieb wie auch an der Berufsschule ausgebildet werden. Wichtiger Bestandteil ist außerdem die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung. Die Ausbildung dauert in der Regel zwei bis drei Jahre und erfolgt nach den Vorgaben des Berufsbildungsgesetzes (BBiG).

Im Gegensatz dazu werden Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen ausschließlich an der Schule ausgebildet.
Eine Sonderform stellen das Berufsgrundschuljahr Schreiner (Tischler) und Zimmerer dar. Hier findet das 1. Ausbildungsjahr in der Regel ohne Ausbildungsvertrag und ohne Ausbildungsvergütung in rein schulischer Form statt.

Berufsschule2

An unserem Kompetenzzentrum beschulen wir Auszubildende in Berufen aus den Berufsfeldern:

  • Holztechnik
  • Farbtechnik
  • Bautechnik

Als Berufsschule beschulen wir Schüler und Schülerinnen in folgenden Berufen in dualer Ausbildung:

  • Baugrundklassen (alle Bauberufe im 1. Ausbildungsjahr)
  • Bauwerksabdichter(in)
  • Gleisbauer(in)
  • Rohrleitungsbauer(in)
  • Tiefbaufacharbeiter(in)
  • Ausbaufacharbeiter(in)
  • Hochbaufacharbeiter(in)
  • Fahrzeuglackierer(in)
  • Maler(in)
  • Schreiner(in)
  • Bauzeichner(in)
  • Zimmerer(in)
  • Trockenbaumonteure(in)
  • Fliesenleger(in)
  • Stuckateure(in)

Auf einen Blick

Logo B11

Die B11 verfügt über ein eigenes Fahrzeug:

Fahrzeug der B11
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_11/berufsschule.html>