Kontakt

Heimunterbringung

ACHTUNG: COVID-19 BEDINGTE SCHULSCHLIEßUNG UND UNTERRICHTSAUSFÄLLE

Bitte beachten Sie auch die Hygiene- und Verhaltensregeln der Heime!

UNBEDINGT BEACHTEN:

Bei Krankheit, plötzlicher Erkrankung oder Fernbleiben vom Heimplatz aus anderen Gründen sofort das Sekretariat der B11 und das Heim verständigen! Die Kosten sind ansonsten in jedem Fall zu tragen.

Die Hausordnungen der Heime sind einzuhalten.

Der Eigenanteil für die Verpflegung muss bar bezahlt werden. Es ist vielfach keine Kartenzahlung möglich.

Die angegebenen Anreisezeiten sind unbedingt einzuhalten. Sollten in Sonderfällen die Anreisezeiten nicht einhalten werden können (z.B. Zugverspätung), ist das Heim zu informieren.

Unbedingt folgendes Informationsblatt beachten:

Im untenstehenden PDF finden sich alle wichtigen Informationen für Heimschülerinnen und Heimschüler. Wir bitten um Beachtung!

BEI RÜCKFRAGEN UND PROBLEMEN: 0911 231-8856

An dieser Stelle wird am Donnerstag vor Blockbeginn veröffentlicht, welche Klasse in welchem Heim untergebracht ist.

Unsere Schülerinnen und Schüler in folgenden Einrichtungen untergebracht:

BST11 vom 29.06.-10.07.2020 im Kolpinghaus und im Jugendhotel
BTR11 vom 29.06.-10.07.2020 im Kolpinghaus und im Jugendhotel
BRO11B und C vom 29.06.-10.07.2020 im Kolpinghaus

BRO11A vom 13.07.-24.07.2020 im Jugendhotel und im Kolpinghaus
BBA10 vom 13.07.-24.07.2020 in Wetzendorf
BBZ10B und C vom 13.07.-17.07.2020 im Don-Bosco-Heim Jugendwohnheim
BBZ10B vom 20.07. bis 24.07.2020: im Kolpinghaus

Sind für eine Klasse mehrere Heime genannt, fragen Sie bitte im Sekretariat unter 0911-2318856 nach, in welchem Heim Sie untergebracht sind.

AKTUELLE CORONA-SITUATION: "CORONA"-Regeln der Heime:
Achtung: Es gilt Maskenpflicht (Mund- u. Nasenschutz) in den Heimen!

GLOCKENHOFHEIM
Glockenhofheim, Glockenhofstraße 14, 90478 Nürnberg / Stand April 2020
Verhaltensregeln und Änderungen im Glockenhofheim aufgrund der Corona Pandemie
• Eintreffen und Verlassen des Wohnheimes unter Wahrung des Abstandsgebotes von mindestens 2 m
• Einzeln Eintreten ins Blockschulbüro – Abstand halten – orientieren Sie sich an den Markierungen auf den Fußböden
• Keine Barzahlung – Sie bekommen bis auf weiteres Rechnungen
• Abstandhalten auch innerhalb des Wohnheims (mindestens 2 m)
• Ein Mund-Nase-Schutz ist verpflichtend im gesamten Haus zu tragen (ausgenommen: im eigenen Zimmer und beim Essen)
• Die vordere Haustüre bleibt ab sofort durchgehend geschlossen – der Haustürschlüssel ist an Ihrem Schlüsselbund
• Regelmäßig (mehrmals am Tag) Hände waschen (30 Sekunden mit Seife) und gründlich abtrocknen
• Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
• Kein Körperkontakt untereinander
• Vermeiden des Berührens von Augen, Nase und Mund
• Bei Krankheitsanzeichen (Fieber, Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinn, Hals- und Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall):
Unbedingt im Zimmer bleiben, telefonische Info an Blockschulbüro (0911/ 94445 -12), Heimleitung (0911/ 94445-10) oder Wohngruppe (0911/94445-15); Wir informieren das Gesundheitsamt und die Berufsschule und kümmern uns um Sie.
• Essenzeiten:
Es wird in Schichten gegessen. Bitte halten Sie sich unbedingt an die Ihnen vor Ort zugewiesene Uhrzeit. Nur Einzeln am Tisch am zugewiesenen Platz sitzen.
Es kein sein, dass bei großer Belegung auf dem Zimmer gegessen werden muss. Wir informieren Sie in diesem Fall rechtzeitig.
• Keine Lerngruppen, keine Besuche auf den Zimmern
• Keine gegenseitigen Besuche in den Wohnheimen
• Keine Nutzung der Aufenthaltsräume, des Aktivraumes
• Keine Nutzung der Balkone
• Derzeit sind keine pädagogischen Spiele / Turnierangebote möglich
• Gespräche mit Ihrer Betreuerin können bei Bedarf einzeln im Blockschulbüro geführt werden.
• Nutzen Sie in der Freizeit Bewegung an der frischen Luft
(Wöhrder Wiese) – dort jedoch auch Abstand halten
• Duschen gehen bzw. Toilettennutzung:
Nach Möglichkeit abstimmen, dass nur 1 Person im Raum ist.
Duschnutzung entsprechend Zimmernummern auf der Duschwand (dient der Vermeidung, dass alle dieselbe Dusche nutzen)
• Kein Rauchen vor der Tür – Bitte eine Runde drehen und Kippe in den Aschenbecher werfen bei Rückkehr
• Regelmäßiges Lüften ihrer Schlafräume
• Zimmerreinigung findet zum Schutz unseres Personals nur am Freitag nach Ihrer Abreise statt; dafür Verdoppelung des Reinigungsrhythmus der öffentlich genutzten Räume und Flächen (Türklinken, Bäder, Duschen, Toiletten u.a.)
• Schlüsselbundrückgabe bei Abreise in den Schlüsselkasten –
die Schlüssel werden dann von uns desinfiziert
• Müllbeutel bitte bei Abreise zugeknotet in den Müllschrank stellen
• Bettwäsche unbedingt selbst abziehen und im Erdgeschoß in den Wäschecontainer werfen

Marienheim - Organisation während der Corona-Pandemie

-Jede Marienheimbewohnerin muss täglich bestätigen, dass sie aktuell keine Symptome hat, die eine Covid 19-Erkrankung vermuten lassen. Aktuelle Information zu den häufig auftretenden Symptomen – siehe auf der Website des Robert Koch-Instituts:
-Vor der Marienheimkapelle neben dem Empfangsraum ist eine Fiebermess-Station einge-richtet. Jede Marienheimbewohner*in kann diese benutzen, um sich zu vergewissern, dass sie kein Fieber hat.
-An den erforderlichen Stellen haben wir Desinfektionsmittelspender aufgestellt, die ent-sprechend der Vorschriften einzusetzen sind.
-Alle Räumlichkeiten sind so eingerichtet und umgestellt, dass das „social distancing“ umgesetzt werden kann.
-Im Marienheim herrscht entsprechend der Anweisungen des Pädagogischen Teams im Freizeitbereich, auf den „Verkehrsflächen“ sowie auf den Gängen, Maskenpflicht. Das Päd-Team teilt Ihnen diesbezüglich den Stand der Dinge tagtäglich mit. Die Schutzmas-ken können selbst gebastelt sein und sind von den Bewohner*innen mitzubringen.
Alle IN VIA-Mitarbeiter*innen halten sich an den aktuellen Arbeitsschutz-Standard COVID 19, den der Bundesarbeitsminister am 16. April 2020 vorgestellt hat.
Die Marienheimbewohner*innen müssen sich darauf einstellen, dass die Mahlzeiten – beim Essen kann man keine Maske tragen – einer besonderen Organisation bedürfen. Beim Einchecken am Empfang teilen wir Ihnen mit, ob es in der darauffolgenden Woche Essen im eigenen Zimmer oder Frühstück und Abendessen im Speisesaal oder in Aus-weichräumen wie Gymnastiksaal etc. gibt.
-Um das Abstandsgebot auch auf den Verkehrsflächen des Marienheims einzuhalten, gilt in den Etagen zwei bis vier, das „Einbahnstraßensystem nach Absprache“:
Begegnen sich zwei Personen auf einem Gang, gehen sie nicht eng aneinander vorbei, sondern sprechen sich miteinander ab, in welche gemeinsame Richtung sie – natürlich mit „social distancing“ – hintereinander im „Gänsemarsch“ weitergehen.
Beachten Sie bitte die Beschilderung in den Treppenhäusern, die derzeit jeweils nur in ei-ne Richtung begehbar sind.
-Wir raten dazu, sich in die Tracing-App zu Corona einzutragen, sobald Bundesregierung und Robert Koch-Institut eine Empfehlung aussprechen und sobald sie zur Verfügung steht.

KOLPINGHAUS Corona – Regeln (Stand 17. Juni 2020)
1. Gäste müssen sich beim Betreten des Hauses an der Info anmelden und angeben, zu wem sie möchten.
Es ist der vollständige Name des Besuchers und eine Telefonnummer anzugeben.
2. Die Zimmerschlüssel werden nicht abgeben.
3. Zimmer dürfen nicht getauscht werden.
4. Bitte beachtet die jeweils gültigen Regeln für die einzelnen Gemeinschaftsräume. (Freizeitkeller max. 10 Personen gleichzeitig, Fitnessraum max. 4 Personen, Aufenthaltsräume max. 4 Personen)
5. Das Essen gibt es zum Mitnehmen und der Verzehr erfolgt auf dem Zimmer.
6. Der Mindestabstand von 1,5m ist grundsätzlich einzuhalten.
7. Solltet ihr Euch krank fühlen ist sofort die Info telefonisch zu benachrichtigen und Ihr bleibt bis zur Klärung auf Eurem Zimmer.
8. Im Übrigen gelten die bisherige Hausordnung und die allgemeinen Corona-Bestimmungen.
9. Eine Aufnahme kann nur erfolgen, wenn diese Regeln akzeptiert werden und dies per Unterschrift bestätigt wird.

Verhaltensregeln im JUGEND – HOTEL NÜRNBERG aufgrund der Corona Pandemie
• Bei Eintreffen und Verlassen des Haues gilt die Wahrung des Abstandsgebotes von mindestens 1,5 m
• Bei Anmeldung an der Rezeption ist der vorgeschriebene Mindestabstand einzuhalten.
• Im Haus und Freien gilt ebenfalls der Mindestabstand.
• Ein Mund-Nase-Schutz ist verpflichtend im gesamten Haus zu tragen (ausgenommen: im eigenen Zimmer)
• Regelmäßig (mehrmals am Tag) Hände waschen (30 Sekunden mit Seife) und gründlich abtrocknen
• Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
• Berührung von Augen, Nase und Mund vermeiden
• Bei Krankheitsanzeichen (Fieber, Husten, Atemprobleme, Verlust von Geschmacks-/
• Geruchssinn, Hals- und Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall):
• Unbedingt im Zimmer bleiben, telefonische Info an die Rezeption/Nachtwache (0911 / 5216092). Wir informieren das Gesundheitsamt und die Berufsschule
• Es wird in Schichten gegessen. Bitte halten Sie sich unbedingt an die vor Ort zugewiesene Uhrzeit. Die Einnahme der Mahlzeiten ist nur an den ausgewiesenen Plätzen erlaubt.
• Frühstück und Abendessen werden im Speisesaal ausgegeben. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes bei der Essensausgabe ist verpflichtend.
• Bei der Essensausgabe darf nur eine Person anstehen. Auch hier gilt der Mindestabstand von 1,5 m.
• Die Brötchen für Frühstück und Lunchpakete werden vom Personal frisch zubereitet und den Schüler/innen ausgehändigt.
• Keine Lerngruppen, keine Besuche auf den Zimmern
• Keine gegenseitigen Besuche in den Wohnheimen
• Keine Nutzung der Aufenthaltsräume
• Regelmäßiges Lüften Ihrer Schlafräume
• Zimmerreinigung findet zum Schutz unseres Personals nur am Freitag nach Ihrer Abreise statt; dafür Verdoppelung des Reinigungsrhythmus der öffentlich genutzten Räume und Flächen (Türklinken, Bäder, Duschen, Toiletten u.a.)
• Schlüsselrückgabe bei Abreise in den Schlüsselkasten, die Schlüssel werden dann von uns desinfiziert
• Müllbeutel bitte bei Abreise zugeknotet vor die Zimmertür stellen
• Bettwäsche unbedingt selbst abziehen und im Erdgeschoß/Eingangsbereich in den Wäschecontainer werfen

Verhaltenregeln DON-BOSCO-HEIM - Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln CORONA
Handlungsanweisungen bezüglich COVID-19 im Don Bosco Jugendwerk Nürnberg
Coronavirus Disease 2019 (COVID-19) wird von Mensch zu Mensch durch Infektion mit dem Corona-virus SARS-CoV-2 verursacht.
Übertragungsweg:
Das Virus wird durch Tröpfchen über die Luft (Tröpfcheninfektion) oder über kontaminierte Hände auf die Schleimhäute (Mund, Nase, Augen) übertragen (Schmierinfektion).
Inkubationszeit:
Nach einer Infektion kann es einige Tage bis zwei Wochen dauern, bis Krankheitszeichen auftreten.
Gesundheitliche Wirkungen:
Infektionen verlaufen meist mild und asymptomatisch. Es können auch akute Krankheitssymptome, z. B. Atemwegserkrankungen mit Fieber, Husten, Atemnot und Atembeschwerden, auftreten. In schwereren Fällen kann eine Infektion eine Lungenentzündung, ein schweres akutes respiratorisches Syndrom (SARS), ein Nierenversagen und sogar den Tod verursachen. Dies betrifft insbesondere Personen mit Vorerkrankungen oder solche, deren Immunsystem geschwächt ist.
SCHUTZMAßNAHMEN UND VERHALTENSREGELN
Um das Risiko einer Infektion zu verringern, sind (insbesondere im gemeinschaftlichen Zusammenleben im Don Bosco Jugendwerk) grundsätzliche Hygienemaßnahmen einzuhalten:
- Der Sicherheitsabstand zwischen Personen von mindestens 1,5 Metern soll eingehalten werden - im Gebäude als auch im Freien
- Es ist verpflichtend eine Nase-Mund-Bedeckung zu tragen (siehe Anweisung Maskenpflicht im Don Bosco Jugendwerk Nürnberg)
- Gegenseitiger Besuch auf den Zimmern ist nicht gestattet
- Gegenseitige Besuche in den anderen Wohnheimen sind nicht erlaubt
- Händeschütteln und Körperkontakt vermeiden
- Konsequente persönliche Hygienemaßnahmen wie Händewaschen (mindestens 20 Sekunden mit Seife bis zum Handgelenk)
- Händedesinfektion (Händedesinfektionsspender stehen in den Hauseingangsbereichen, sowie in den Toiletten im EG n zur Verfügung): Zur hygienischen Händedesinfektion die trockenen Hände mit ca. 5ml der unverdünnten Lösung einreiben und 30 Sekunden lang feucht halten)
- Hände aus dem Gesicht fernhalten
- Besonders auf die verbindliche Einhaltung einer „Nies-/Hustetikette“ achten
- Zimmer/ geschlossene Räume regelmäßig lüften
Für Personen mit Vorerkrankungen der Atemwege und Personen mit geschwächtem Immunsystem ist es besonders wichtig, dass diese Schutzmaßnahmen konsequent umgesetzt werden.
Die Mitarbeiter des Don Bosco Jugendwerk sind über gesundheitliche Beeinträchtigungen und Einschränkungen zu informieren.
Bei auftretenden Krankheitssymptomen sind unverzüglich die Mitarbeiter*innen des Don Bosco Jugendwerk zu informieren, damit frühzeitig weitere notwendige Maßnahmen getroffen werden können.
Die Handlungsanweisungen sind Voraussetzung für die Unterbringung im Don Bosco Jugendwerk Nürnberg. Bei Zuwiderhandlung erfolgt ein Ausschluss aus der Unterbringung im Wohnheim.
__________________________________


ANTRAG AUF HEIMUNTERBRINGUNG:

Heimadressen

Bauindustriezentrum Wetzendorf

Parlerstr. 67

90425 Nürnberg


Anreise Sonntagabend von 20:00 bis 22:00 Uhr
Anreise Montag bis Donnerstag bis 22:00 Uhr

Telefon: 0911/9934347

Jugendhotel

Rathsbergstr. 300

90411 Nürnberg


Anreise Sonntagabend von 19:00 bis 22:00 Uhr
Anreise Montag bis Freitag bis 22:00 Uhr

Telefon: 0911/5216092

Jugendwohnheim Glockenhof

Glockenhofstr. 14

90478 Nürnberg


Anreise Sonntagabend von 19:30 bis 21:30 Uhr
Anreise Montag bis spätestens 17:30 Uhr
Anreise Dienstag bis Donnerstag von 16:00 bis 17:30 Uhr

Telefon: 0911/9444510

Kolpinghaus Nürnberg e. V

Kolpinggasse 23 - 27

90402 Nürnberg


Anreise Sonntagabend bis spätestens 22:00 Uhr
Anreise Montag bis Freitag auch bis spätestens 22:00 Uhr

Telefon: 0911/206920

Marienheim

Harmoniestr. 16

90489 Nürnberg


Anreise Sonntagabend bis spätestens 22:00 Uhr
Anreise Montag bis Freitag bis spätestens 20:00 Uhr

Telefon: 0911/5868690

Don Bosco Jugendwerk Nürnberg

Don-Bosco-Heim Jugendwohnheim

Don-Bosco-Straße 2

90429 Nürnberg


Anreisezeiten:
Montag bis Freitag: 08:30 Uhr bis 15:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Sonntag: 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr möglich

Telefon: 0911 931790

Aktualisiert am 14.07.2020, 10:54 Uhr

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_11/heimunterbringung.html>