Kontakt

Umbau ehemaliges Konservatorium

Das ehemalige Konservatorium diente als musikalische Hochschule. Nach dem Zusammenschluss mehrerer Musikhochschulen zu einer wurden neue, moderne Räumlichkeiten gebaut.
Im Jahr 1999 wurde im sogenannten „Ringtausch“ die in sieben Stufen ablaufende Zusammenfassung der drei Stadtbibliotheken zu einer Zentralbibliothek beschlossen.
Das Konservatorium wird zum Erweiterungstrakt umgebaut. Zusammen mit dem Luitpoldhaus und dem Katharinenkloster bildet das Konservatorium die Zentralbibliothek Nürnbergs. Die Hauptbibliothek befindet sich im Luitpoldhaus.

Chronologie

Die Sanierung hat im Herbst 2003 begonnen. Das Gebäude wurde saniert und barrierefrei nach einem neuen Raumkonzept umgebaut. Ein gläserner Außenaufzug wurde dafür angebracht. Im neuen Treppenhaus wurde zusammen mit der Beleuchtung und den Buntglasfenstern eine optische Verschönerung vorgenommen. Das ehemalige Konservatorium kann nach dem Umbau zu Veranstaltungen genutzt werden. Die Fachakademie für Musik hat ihren Sitz im ehemaligen Konservatorium. Die zentrale Verwaltung, das Lektorat und die Werkstätten bleiben in den Räumlichkeiten des Konservatoriums erhalten. Im Jahr 2007 wurden die Umbaumaßnahmen beendet. Eine feierliche Einweihung des Katharinenkonzertsaals fand im Januar 2008 mit einem Festakt statt.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/qb_altstadt/konservatorium.html>