Kontakt

Sanierung des Silberturms an der Klarakirche

Das früher zum ehemaligen Klarissenkloster gehörende Kirchengebäude wurde in den Kriegsjahren schwer beschädigt und bedurfte einer dem Denkmal angemessenen Sanierung. In detaillierter Abstimmung mit dem staatlichen Hochbauamt, der Erzdiözese Bamberg und den Denkmalschutzbehörden entstand ein aus mehreren Modulen bestehender Gesamtplan. Die keiner Kirchengemeinde zugeordnete Klarakirche trägt dadurch noch deutlicher als ‚Offene Kirche‘ zu einer Stabilisierung der sozialen Situation in der südlichen Altstadt bei. Neben Arbeiten am Kirchengebäude selbst, sind für die Belange der Stadterneuerung von besonderer Bedeutung der Umbau des angrenzenden ‚Silberturms‘ zu einem öffentlich zugänglichen Gesprächs- und Beratungsraum sowie eine funktionelle Umgestaltung des Vorplatzes. Die aufeinander abgestimmten Maßnahmen sollen den Besuchern eine Oase der Ruhe sowie einen sozialen Erlebnisort und eine kulturelle Begegnungsstätte anbieten.
Gleichzeitig kann auch der öffentlich zugängliche Innenbereich für individuelle Gespräche und Beratung genutzt werden.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/qb_altstadt/silberturm.html>