Kontakt

Verbindungslehrkräfte

Verbindungslehrkräfte sind nach dem Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetz dem Bereich zugeordnet, in dem Schülerinnen und Schüler über ihre Vertretungen ihre Interessen wahrnehmen und damit eigenverantwortlich am Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule mitwirken. Damit pflegen die Verbindungslehrkräfte die Verbindung zwischen Schulleitung und Lehrkräften einerseits und den Schülern andererseits. Sie beraten die Gremien der Schülermitverantwortung und vermitteln bei Beschwerden.

Mit der SMV arbeiten die Verbindungslehrkräfte eng zusammen und verstehen sich deshalb in erster Linie als vertrauensvolle und konstruktive Begleiter, Helfer und Unterstützer. Sie sind gewissermaßen Anwälte der Schüler - nicht ihre Vorgesetzten. Die zentrale Bedeutung der Verbindungslehrkräfte für die Arbeit der Schülervertretung besteht vor allem in einer beratenden, vermittelnden, motivierenden und häufig koordinierenden Tätigkeit. Dadurch sind die Verbindungslehrkräfte wichtige Gesprächspartner für alle am Schulleben Beteiligten (Schülerschaft, Kollegium, Schulleitung). (aus: www.km-bayern.de)

Ansprechpartnerin:

Amt für Allgemeinbildende Schulen

Frau Caroline Merkel

Mitarbeiterin für Qualitätsmanagement und allg. pädagog. Angelegenheiten

Telefon: 09 11 / 2 31- 7370

<<>>

Fortbildungen für Verbindungslehrkräfte der Stadt Nürnberg

Wer das Amt einer Verbindungslehrerin / eines Verbindungslehrers neu übernommen hat, sieht sich vielfältigen Herausforderungen gegenüber: Schulrechtliche Fragen beantworten, in Konflikten zwischen Lehrkräften und Schüler/innen vermitteln, die Schüler/innenvertretung unterstützen etc. Hier bieten wir Seminare zur Unterstützung und zum Erfahrungsaustausch an. In Ergänzung bietet IPSN auch Seminare für Schülervertretungen an.

Ansprechpartner:

IPSN

Herr Klaus Fuchs

<<>>
URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/schulen_in_nuernberg/verbindungslehrkraefte.html>