Kontakt

Projektgruppe: ANIMA

Bioferkel bei Bio erleben

Anliegen von ANIMA ist es, junge Menschen im Sinne von Albert Schweitzers Ethik zu sensibilisieren und sie (in einer heute zumeist nur von Nutzungsinteressen bestimmten Lebenswelt) zu einer selbstverständlichen Haltung der Achtsamkeit und der Gewaltlosigkeit und verantwortungsvollem Handeln zu führen.

Schöpfung und Mitgeschöpfe sollen ihnen in ganzheitlichem "Lernen" mit Kopf, Herz und Hand in ihrem Eigenwert und ihrer kreatürlichen Würde nahegebracht und vertraut gemacht werden.

Tierschutz- und Mitweltpädagogik

Ihrem dreistufigen Konzept entsprechend möchte die Projektgruppe auf ihrem bereits bestehenden pädagogischen Angebot aufbauen und zwei neue außerschulische Erlebnisorte schaffen.

  • Ehrfurcht vor dem Leben - Albert Schweitzers Ethik konkret: Gaststunden, Vorträge und Projektbegleitung, ausleihbare Wanderausstellung (kostenlos für alle Altersstufen)
  • ANIMA Stadt-Erlebnis-Station: alle Lebewesen als Mitgeschöpfe erleben und ihnen behutsam und achtsam begegnen - Märchen, Spiele, Texte, Workshops, kreative Werkstätten, Vollwert- Schlemmerküche, Bäume, Pflanzen und Tierkameraden "live" (Angebot in Teilen verwirklicht)
  • "Gut Geborgen": auf einem ökologisch wirtschaftenden kleinen Gutshof ein gewaltfreies, lebens- und mitweltschützendes Miteinander von Erde, Pflanze, Mensch und Tier erfahren.

Ein weiteres Anliegen von ANIMA ist die Initiierung eines Veggietages in der Stadtverwaltung. Ein erster Testlauf im Januar 2011 lief sehr erfolgreich und wird künftig einmal monatlich wiederholt werden. Eine eigene Projektgruppe zum Veggietag soll gegründet werden.

Kontakt:

Thomas und Angelika (Zech-)Stadlinger

Telefon: 0911 / 26 91 26

Telefax: 0911 / 26 58 50

<<>>
URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/agenda21/kinder_jugendliche_anima.html>