Kontakt

Sebalder Hofgärtchen

Nachdem sich der Heilkräutergarten am Hallertor zu einem Projekt entwickelt hat, das sich großer Beliebtheit erfreut, eröffnete der BUND Naturschutz Nürnberg 2013 mit seinem Sebalder Hofgärtchen nun ein weiteres Urban-Gardening-Projekt in der Nürnberger Altstadt. Zusammen mit dem Stadtgarten auf dem ehemaligen Quelle-Areal, der von BluePingu ins Leben gerufen wurde und dem Interkulturellen Garten in Langwasser, ist es bereits das vierte Gartenprojekt, bei dem Bürgerinnen und Bürger tatkräftig dazu beitragen können, dass die Innenstadt grüner wird.

In den vom BN aufgestellten Pflanzkästen kann jeder, der einen grünen Daumen hat oder einen bekommen möchte, die Patenschaft für ein Beet übernehmen und dieses nach seinen Vorstellungen bepflanzen. Doch auch wer nur gelegentlich gärtnern möchte, kann sich an den Gemeinschaftsbeeten des BN beteiligen. Und wer gar nicht gärtnern mag, der ist natürlich auch willkommen, kann im Hofgärtchen spazieren gehen, sich auf der Bank entspannen, uns über die Schultern schauen oder auf einen Plausch vorbeikommen. Es gibt keinen Zaun – geöffnet ist immer und für jeden!

Das Sebalder Hofgärtchen ist dank des kollektiven Zusammenarbeitens von städtischen Behörden, Kommunalpolitik und Nürnberger Bürgern zustande gekommen. Der BN hofft, dass sich dieses gemeinsame Engagement fortsetzen wird. In Nürnberg gibt es nach wie vor zu wenige Grünflächen und es gibt mit Sicherheit noch einige Orte in der Stadt, die sich für Urban Gardening eignen würden.

Das Hofgärtchen befindet sich in einem Innenhof an der Martin-Treu-Straße (Eingang Ecke Heugäßchen gegenüber Nr. 13/Judengasse).

Ingrid Treutter

Telefon: 09 11 / 59 82 13 7

<<>>
<http://www.nuernberg-stadt.bund-naturschutz.de/index.php?id=12922>
URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/agenda21/hofgaertchen.html>