Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Unsere Plakataktionen zur Weihnachtszeit

Weihnachtsplakat Fairtrade 2016 OBM Maly

1 x Kaufen, 2 x Schenken

Mit unserer ersten Plakatkampagne in 2016 warb der damalige Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly unter dem Motto "1x kaufen, 2 x schenken" für Weihnachtsgeschenke aus dem Fairen Handel. Denn durch faire Geschenke machen Sie nicht nur Ihren Liebsten eine Freude sondern auch den Bauern und Produzenten in den Entwicklungsländern.

FAIRplay FAIRpay

2018 warb Club-Legende Marek Mintal für den Fairen Handel und vor allem faire Geschenke unterm Weihnachtsbaum.

Auch im Fanshop des 1. FCN gibt es zur Weihnachtszeit faire Produkte: neben Schokonikoläusen und Adventskalendern sind auch faire Bälle mit im Sortiment.

Ausschnitt Weihnachtsplakat 2019

Fair trifft immer den richtigen Ton!

2019 warb das Musiker-Duo Hilde Pohl und Yogo Pausch für den Fairen Handel mit dem passenden Slogan "Fair trifft immer den richtigen Ton."

Fairer Handel schafft Perspektiven und lässt Flügel wachsen

2020 unterstützt uns Benigna Munsi, unser derzeit amtierendes Christkind, als Privatperson bei unserer Weihnachtskampagne. Mit dem Kauf fairer Produkte unterstützen wir Menschen auf anderen Erdteilen, denen durch faire Löhne neue Perspektiven für ihr Leben eröffnet werden.

Fairer Handel - ein globales Zusammenspiel

2021 konnten wir Frau Prof. Dr. Falkenberg, Leiterin des Nürnberger Spielzeugmuseums, für unsere Weihnachtsplakataktion gewinnen. Gemeinsam warben wir für faires Spielzeug unterm Weihnachtsbaum und machten bei einem Pressegespräch zusammen mit der Christlichen Initiative Romero und dem Menschenrechtsbüro auf die Problematiken bei der Spielwarenproduktion aufmerksam.

Geschenke aus Fairem Handel öffnen Türen

2022 unterstützt Oberbürgermeister Marcus König die Fairtrade Plakataktion im Dezember: „Die Aktivitäten der Nürnberger Fairtrade Steuerungsgruppe verfolge ich seit vielen Jahren und unterstütze dieses Engagement sehr gern. Mit meinem Plakatslogan ‚Geschenke aus fairem Handel öffnen Türen‘ möchte ich Bürgerinnen und Bürger ermuntern, sich für fair produzierte Lebensmittel und Geschenke zu entscheiden. Durch den fairen Handel entstehen weltweite Partnerschaften, die den Produzentinnen und Produzenten im globalen Süden Türen zu mehr Lebensperspektiven öffnen.“, so Marcus König.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/agenda21/faire_weihnachten_2016.html>