Kontakt

Bühne am Dutzendteich

31. Juli bis 2. August 2020

Seebühne am Dutzendteich

Seebühne - Pressekonferenz


Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Und Spielorte. Mit einem Konzertwochenende unter freiem Himmel am Ufer des Dutzendteichs frischte das Projektbüro im Geschäftsbereich Kultur der Stadt Nürnberg die Erinnerung an Bardentreffen, Klassik Open Air und Stars im Luitpoldhain mit drei unterschiedlichen Konzerten auf. Das Angebot, das einmalig geplant ist, ist Überbrückungshilfe und Experiment in einem.

Vom 31. Juli bis 2. August 2020 wurde eine Seebühne auf dem Gelände des kooperierenden Yacht-Club Nürnberg e.V. aufgebaut. (Danke, Yachtclub Nürnberg e.V.!)
Und das Publikum schaute vom Wasser aus zu. Genauer gesagt: Von eigenen Booten aus, die es ausnahmsweise mitbringen durfte. Die Privatboote durften nur mit Ticket für 20 Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühren) pro Boot an den drei, dafür vorgesehenen Anlegestellen zu Wasser gelassen werden.
Unter Berücksichtigung der aktuellen Hygieneschutz-Bedingungen waren 200 Boote mit je zwei Personen zugelassen. Beim Anstehen an den Ein- und Ausstiegsstellen musste eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, die Abstandsregeln waren sowohl auf dem Land, als auch auf dem Wasser einzuhalten. Motorisierte Boote waren nicht erlaubt.

Die Seebühnen-Konzerte fanden nur durch die Unterstützung der Dutzendteich-Anwohner statt: Yacht-Club Nürnberg e.V., Ruderverein Nürnberg von 1880 e.V. und Kanu Verein Nürnberg. Auch die Freunde der Staatsphilharmonie Nürnberg e.V. engagierten sich. Einen wichtigen Beitrag leisteten die Sponsoren des Klassik Open Airs, Sparda-Bank Nürnberg und Lebkuchen Schmidt. Spontan förderten sie das neue Format und wünschten traumhafte Konzerte auf dem See – ein einmaliges Kultur-Erlebnis!


Bukahara

Freitag, 31. Juli, 18:30 Uhr, Einlass ab 17 Uhr

Bandfoto Bukahara

Bild vergrößern

Bukahara (Bild: Jim Rakete I)

Seebühne - Tag 1

Wo die Kölner Neofolker und Weltmusiker von Bukahara auftreten, werden sämtliche Grenzen schlicht und begeisternd niederinstrumentiert. Nicht nur, dass mit den vier Musikern drei Kontinente vertreten sind, nicht nur, dass es zwischen Swing, Folk, Reggae und Arabic-Balkan in ihren Songs kein Halten gibt: Als feierten die Instrumente Maskenball, darf schon mal eine Geige die Harmonie bestimmen, eine Posaune sich als Tuba ausprobieren, und plötzlich – schauen wir einmal kurz weg – sitzt der singende Gitarrist hinterm Schlagzeug. Beim Bardentreffen 2019 zog die Band auf dem Nürnberger Hauptmarkt 15 000 Menschen in den Bann. Auf der Seebühne erlebte man sie in einem weitaus intimeren Rahmen. Das dürfte Seltenheitswert entwickeln.


Mitglieder der Staatsphilharmonie Nürnberg: Wiener Melange

Samstag, 1. August, 18:30 Uhr, Einlass ab 17 Uhr

Staatsphilharmonie beim Klassik Open Air 2019 im Luitpoldhain

Bild vergrößern

Staatsphilharmonie Nürnberg, Klassik Open Air 2019 (Bild: Uwe Niklas)

Seebühne - Tag 2

Mehr als Walzer: Musik von Johann Strauß und Carl Zeller bis zu Gustav Mahler und Franz Lèhar sowie dem Geburtstagskind des Jahres: Ludwig van Beethoven. Die Mitglieder der Staatsphilharmonie Nürnberg freuten sich auf die Seebühne am Dutzendteich und präsentierten hochkarätige Kammermusik wie das Klavierquartett von Gustav Mahler, ein lang verschollenes Jugendwerk. Dazu feine Musik aus Wien mit unvergesslichen Melodien der K.u.K. – Zeit. Eine Hommage an das Geburtstagskind Beethoven durfte natürlich nicht fehlen – er wohnte die meiste Zeit seines Lebens in Wien und schrieb dort die weltbekannte „Ode an die Freude“ – 26 Millionen Klicks des Staatsphilharmonie-Flashmob an der Lorenzkirche sprechen dabei für sich.


Simon Oslender & Band

Sonntag, 2. August, 18:30 Uhr, Einlass ab 17 Uhr

Simon Oslender

Bild vergrößern

Simon Oslender (Bild: Boris Breuer)

Seebühne - Tag 3

Die virtuose Kerntruppe der „German All Stars Big Band“ ließ nochmals die Glücksgefühle des grandiosen Abends „Stars im Luitpoldhain“ 2019 aufleben – mit sonnendurchfluteten Sounds. Bruno Müller (Gitarre), Claus Fischer (Bass), Christopher Dell (Vibraphon) gehören zu den Allrounder-Cracks des Landes. Und weil der musikalische Leiter des „Stars“-Abends, der Nürnberger Schlagzeuger Wolfgang Haffner, einen seit langem geplanten Festivalauftritt in Schweden wahrnehmen muss, brachte der 22-jährige Shootingstar Simon Oslender (Piano, Hammond B3, Fender Rhodes) als Bandleader seinen Drummer Hendrik Smock (Lutz Häfner, Roachford, Yvonne Catterfeld) mit. Groovebetonter Funk-Jazz stand auf dem Programm „About Time“ von Simon Oslender & Band. Der Sound und der Titel sagten viel über die Sehnsucht in den Zeiten der Krise.


Allgemeine Infos auf einen Blick

  • Es fanden drei Konzerte statt: Freitag, 31. Juli 2020, 18.30 bis 20.00 Uhr (Bukahara - AUSVERKAUFT), Samstag, 01. August 2020, 18.30 bis 20.00 Uhr (Verein der Staatsphilharmonie - AUSVERKAUFT), Sonntag, 02. August 2020, 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr (Simon Oslender & Band – die Band von „Stars im Luitpoldhain“)
  • Man musste sein eigenes Boot mitbringen (Kajak, Schlauchboot usw.; motorisierte Boote sind nicht erlaubt).
  • Man musste sich per Mail mit vollständigem Namen und Telefonnummer registrieren (projektbuero-kultur@stadt.nuernberg.de). Nicht registrierten Bootsbesitzern wurde der Zugang verwehrt.
  • Man musste sein Boot an einer der drei vorgesehenen Anlegestellen zu Wasser lassen.
  • Der professionelle Tretbootverleiher war offiziell nicht in die Veranstaltung eingebunden.
  • Man konnte sein mitgebrachtes Boot am Freitag/Samstag/Sonntag ab 17:00 Uhr zu Wasser lassen.
  • Der Dutzendteich musste bis 21:00 Uhr verlassen werden.
  • Die Gesamtkosten für die drei Konzerte wurden weitestgehend durch Spenden und Schutzgebühren abgedeckt. Pro Konzert lag der städtische Zuschuss im niedrigen vierstelligen Bereich.

Wichtig zu wissen

Boot, See und Ticket

Wo kann ich noch ein Ticket für ein Konzert kaufen?

Der Ticketverkauf für alle Konzerte ist beendet (Stand: 1.8., 13 Uhr).

Wo darf ich mein Boot zu Wasser lassen?

Der Dutzendteich ist ein Biotop. Vögel und andere Tiere leben in den Schilfgürteln und die Ufer sind zum Schutz der Tiere befestigt. Aufgrund dessen ist es besonders wichtig, dass Sie Ihr Boot lediglich an der auf Ihrem Ticket angegebenen Anlegestelle zu Wasser lassen.

Welches Boot darf ich mitbringen?

Sie können Boote ohne Motor mitbringen, die nur so groß sind, dass Sie sie selbst tragen können. Boote, die mit Trailer oder Anhänger zu Wasser gelassen werden müssen, sind nicht gestattet. SUP-Boards sind möglich. Bitte denken Sie in jedem Fall an den Abstand zu anderen Booten.

Darf ich auch mit einem Tretboot am Konzert teilnehmen?

Der Bootsverleih hat eine begrenzte Anzahl von Booten im Angebot. Schwäne, Enten und andere große Tretboote dürfen nicht zur Bühne fahren. Sie müssen auch auf dem ganzen See fünf Meter Abstand zu anderen Booten halten. Kleine Tretboote können am Konzert teilnehmen.

Kann ich mein Boot vor der Bühne festbinden?

Vor der Bühne gibt es Bojen, die durch Schwimmschlangen markiert sind. Bitte Schnur nehmen und am eigenen Boot befestigen. So treibt man nicht ab und der Abstand kann eingehalten werden.

Wann pumpe ich mein Boot auf? Muss ich selbst eine Pumpe mitbringen?

Bitte kommen Sie mit aufgepumptem Boot an die Anlegestelle. Seitens des Veranstalters werden keine Pumpen gestellt.

Wie viele Leute pro Boot sind erlaubt?

Pro Boot dürfen maximal zwei Personen fahren. Beachten Sie dabei die aktuell gültigen Hygiene-Bestimmungen. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

Kann ich meine Kinder mitnehmen?

In einem Boot dürfen maximal zwei Personen fahren. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigen ins Boot steigen. Maximal ist somit nur ein Kind pro Boot erlaubt.
Wer mit einem Boot auf das Wasser fährt, sollte schwimmen können. Wenn Sie sich nicht sicher sind, tragen Sie bitte eine Schwimmweste, Schwimmflügel oder etwas vergleichbares. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Ihre Sicherheit auf dem Wasser.

Darf ich mein Boot auch ohne Ticket zum See mitbringen?

Nein. Der See ist weder zum Bootfahren noch zum Schwimmen frei gegeben.

Darf ich auch schwimmen?

Nein, der See ist nicht zum Schwimmen freigegeben.

Muss ich eine Schwimmweste tragen?

Wer mit einem Boot auf das Wasser fährt, sollte schwimmen können. Wenn Sie sich nicht sicher sind, tragen Sie bitte eine Schwimmweste. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Ihre Sicherheit auf dem Wasser.

Warum soll ich 10m Abstand zum Schilf halten?

Im Schilf leben Tiere. Diese sollen nicht zusätzlich in ihrem Rückzugsgebiet gestört werden.

Bis wann muss ich den See verlassen?

Bitte verlassen Sie den See möglichst direkt nach dem Konzert, spätestens jedoch so, dass Sie um 21 Uhr wieder an Land sind.

Kann ich vom Ufer aus zuhören?

Am Ufer hören Sie das Konzert nicht. Bitte halten Sie sich auch am Ufer an die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Hygieneschutzmaßnahmen

Ich habe ein Ticket – Warum soll ich mich noch einmal zusätzlich registrieren?

Aufgrund der Corona-Bestimmungen benötigen wir Name und Telefonnummern aller Boote, um Sie im Falle eines Covid-19-Falls benachrichtigen zu können. Weiterhin können wir Sie somit über einen potentiellen Ausfall des Konzerts im Falle von Unwetterwarnung persönlich informieren. Bitte registrieren Sie sich unter Projektbuero-Kultur@stadt.nuernberg.de.

Muss ich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?

In der Warteschlange ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Im Boot ist sie nicht erforderlich. Ein ausreichender Abstand zu anderen Booten ist stets einzuhalten. Wieder an Land muss ebenfalls eine Maske getragen werden, solange Sie in einer Schlange stehen oder keinen ausreichenden Abstand zu anderen Personen halten können.

Wetter

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Bei leichtem Regen wird das Konzert stattfinden. Bei Sturm oder Gewitter muss die Veranstaltung abgesagt werden. Dann wird Ihr Ticket zurückerstattet. Einen Ausweichtermin gibt es nicht.

Was muss ich bei Gewitter tun?

Schon bei Gewitterwarnung sollten Sie den See so schnell wie möglich verlassen. Blitze fahren ins Wasser und werden von diesem geleitet. Im Falle eines plötzlichen Sturms werden die Wasserwacht und die angrenzenden Clubs das Publikum mit ihren Motorbooten bergen.

Verpflegung

Darf ich Essen und Trinken mitbringen?

Ja. Bitte achten Sie aber unbedingt darauf, den Müll wieder mit an Land zu nehmen.

Gibt es Gastronomie?

Für die Konzerte gibt es keine gesonderte Gastronomie für die Veranstaltung. Daher wird empfohlen, selbst Essen und Trinken mitzunehmen. Vereinzelt befinden sich Kioske und Restaurants rund um den Dutzendteich.

Toiletten, Müll, Verlorenes und Parken

Wo gibt es Toiletten?

An den Anlegestellen. Auf unserer Seite finden Sie einen Plan der Anlegestellen.

Wohin mit meinem Müll?

Bitte nehmen Sie ihren Müll unbedingt wieder mit an Land. An den Anlegestellen finden Sie große Müllbehälter.

Verlorene Gegenstände

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für verlorene Gegenstände. Bitte achten Sie besonders im Boot darauf, nichts zu verlieren. Gegenstände, die am Ufer gefunden werden, werden ab Dienstag nach der Veranstaltung dem Fundbüro Nürnberg übergeben.

Gibt es einen Parkplatz?

Es sind keine Parkplätze reserviert. Die öffentlichen Parkplätze stehen Ihnen zur Verfügung. Der Parkplatz im Kolosseum ist gebührenpflichtig.

Stadt Nürnberg
Bürgermeisterin

Projektbüro im Geschäftsbereich Kultur

Hauptmarkt 18

5. Stock

90403 Nürnberg


Frau Schwesig

Projektleitung Seebühne am Dutzendteich


Telefon: 09 11 / 2 31-21 97

Telefax: 09 11 / 2 31-20 01

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=109775>

Förderer:

Sparda-Bank und Lebkuchen Schmidt

Mehr zum Thema

Veranstaltungssuche

Newsletter

Newsletter-Anmeldung
URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kulturreferat/seebuehne.html>