Kontakt

"Sport trifft Klassik" 2016

Herausragendes Konzert mit interessanten Gesprächen

Am 2. Februar 2016 fand das Konzert "Sport trifft Klassik" der Bertolt-Brecht-Schule seine dritte Auflage. Dieses Mal von Katrin Müller-Hohenstein moderiert, präsentierten die Nürnberger Symphoniker in lockerer Atmosphäre bekannte klassische Melodien, zu denen die Musikexpertin der BBS, Irmgard Cantzler, Informationen und Erklärungen über Entstehung oder Aufbau gab.
In einer ersten Gesprächsrunde entlockte Müller-Hohenstein René Weiler, Andreas Bornemann und Raphael Schäfer Informationen über die aktuelle Situation beim 1. FCN und über ihre eigenen musikalischen Fähigkeiten.

Die Olympischen Spiele im Blick

In der zweiten Runde standen die olympischen Spiele im Mittelpunkt: Erich Kühnhackl blickte zurück auf den Erfolg der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 1976, Max Müller auf die Hockeyerfolge bei Olympia 2008 und 2012.
Die Taekwondo-Kämpfer Rabia und Tahir Gülec ließen schon die Vorfreude auf die Olympischen Spiele in Rio in diesem Jahr erkennen, an denen beide teilnehmen dürfen.

Überzeugender Solist

Einen absoluten Glanzpunkt setzte aber ein 16-Jähriger: Marvin Pecher aus Stuttgart brillierte am Flügel mit Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. I B-Moll op.23 - einem in seiner Entstehungszeit als "unspielbar" geltenden Stück. Er verdeutlichte, dass Talent allein nicht ausreicht, sondern auch Übung und Disziplin notwendig sind.
Im Zusammenspiel mit den glänzend aufspielenden Symphonikern rief er Begeisterungsstürme beim Publikum hervor

„Sport trifft Klassik“ Heldengeschichten

Legendär erkämpfte Olympiasiege, hervorragend herausgespielte Meisterschaften, aber auch tragisches Scheitern im entscheidenden Endspiel – der Sport hat seine Heldengeschichten, die an diesem Abend in Gesprächen mit prominenten Sportlerinnen und Sportlern wiederaufleben sollen. Aber auch die Musik erzählt ihre Heldengeschichten, die von Aufstieg, Ruhm und Fall künden!

In Zusammenarbeit mit den Nürnberger Symphonikern (Chefdirigent Alexander Shelley) dem 1. FC Nürnberg und der Deutschen Olympischen Gesellschaft am Dienstag, den 2. Februar 2016 um 19:30 Uhr im großen Saal der Meistersingerhalle.
Moderation: Katrin Müller-Hohenstein und Irmgard Cantzler

Das Programm

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre von Fidelio,
Gioachino Rossini: Ouvertüre von Wilhelm Tell,
Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll,
John Williams: Superman u.v.m.

Wo kann ich Karten erwerben?

Eintrittskarten gibt es für 10 Euro an der Abendkasse und für 10 Euro zzgl. VVK bei den Nürnberger Symphonikern unter:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/bertolt_brecht_schule/sport_trifft_klassik_2016.html>