Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Neubau Skateanlage Münchener Straße

Die bestehende Skateanlage an der Münchener Straße im Volkspark Dutzendteich ist in die Jahre gekommen, weshalb sich die Stadt Nürnberg dazu entschieden hat, eine neue und zeitgemäße Anlage zu schaffen. Dazu ersetzt der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (SÖR) die Skateanlage im Frühjahr 2022. Der neue Skaterpark greift die Wünsche der Nutzerinnen und Nutzer auf und fügt sich in die umliegende urbane Parklandschaft ein. Attraktiv wird die Anlage auch für die Bewohnerinnen und Bewohner des neu entstehenden, angrenzenden Stadtquartieres Lichtenreuth. Die Eröffnung des Skaterparks ist für Herbst 2022 vorgesehen.

Stern_web_SkateparkMuenchenerStr


Ausbaupläne

Die Skateanlage wird auf rund 1.600 Quadratmeter vergrößert und entspricht den Wünschen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Anfänger- und Profibereich. Als Besonderheit wird es vier Baumscheiben geben, deren Einfassungen von den Skatenden befahren werden können. Für eine zukunftsfähige Gestaltung werden verschiedene Ziele verfolgt:

  • Baumschutz: Schutz der Bäume während der Baustellenzeit und des Skatebetriebs über Stamm- und Wurzelbereichsschutz oder über Wurzelschutzzäune
  • Sorgsamer Umgang mit Ressourcen: Versickerung des auf der Skatefläche anfallenden Oberflächenwassers in die angrenzenden Rasenflächen
  • Rücksicht auf Grünanlage: Die Grünanlagenordnung wird berücksichtigt, um eine anwohnerverträgliche Nutzung zu gewährleisten


Zeitplan

2022

Bauphase

2022

Fertigstellung und Eröffnung im Herbst


Finanzierung und Förderung

Stern_web_Logo_Sportpakt

Die Kosten der Gesamtmaßnahme von rund 1,6 Millionen Euro werden von der Stadt Nürnberg und dem Bund gemeinsam getragen:

ZuschussgeberBetragFörderprogramm
Bund1,0 Mio. EURInvestitionspakt Sportstätten
Stadt Nürnberg0,6 Mio. EUR
Gesamt:1,6 Mio. EUR

Mehr zum Neubau Skateanlage Münchener Straße

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtplanung/skateparkmuenchenerstrasse.html>