Kontakt

Stadtmonitoring / Raumbeobachtung

Stadtmonitoring oder Raumbeobachtung bezeichnet die Aufgabe, stadtplanerisch relevante Informationen systematisch zu erfassen und auszuwerten. Die Ergebnisse der Auswertung stellen für viele Aufgaben der Stadtplanung wichtige Planungsgrundlagen dar. Stadtmonitoring trägt auf diese Weise dazu bei, mögliche Fehlentwicklungen oder planerischen Handlungsbedarf bereits im Anfangsstadium erkennen und steuernde Gegenmaßnahmen frühzeitig einleiten zu können.

Das Stadtmonitoring des Stadtplanungsamtes umfasst eine ganze Reihe verschiedener Themenkomplexe. Gegenstand der Betrachtungen sind im Stadtgebiet bestehende Flächen-nutzungen, wie Kleingartenanlagen, Sportflächen oder Freistellungen ehemaliger Bahnflächen, daneben auch mögliche Flächennutzungen, wie die differenziert nach Wohnbauflächen, gemischten Bauflächen und gewerblichen Bauflächen erhobenen Bauflächenpotentiale.

Bebauungsplan-Informationssystem

Ebenfalls im Rahmen des Stadtmonitorings entwickelt und ausgearbeitet ist das Bebauungsplan-Informationssystem des Stadtplanungsamtes (BISS) - eine digitale Auskunftsplattform für alle im Stadtgebiet bestehenden Bebauungspläne.

Einsatz von geographischen Informationssystemen (GIS)

Die im Rahmen des Stadtmonitorings entwickelten Anwendungen sind als Geographische Informationssysteme (GIS) aufgebaut, das heißt flächenhafte Informationen werden CAD-gestützt, Sachinformationen in einer Datenbank geführt. Die Verknüpfung beider Systeme ermöglicht vielfältige Aus-wertungen (sachlich, räumlich, zeitlich) sowie deren grafische Visualisierung.

Stadt Nürnberg - Stadtplanungsamt

Thema Stadtmonitoring

Telefon: 0911 / 231 - 4915 und 0911 / 231 - 4914

Telefax: 0911 / 231 - 8470

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=88278>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtplanung/stadtmonitoring.html>