Kontakt

Stadtteilbezogene Planungskonzepte

Strukturpläne/ Stadtteilkonzepte/ Quartierskonzepte

Teilräumliche Stadtplanung bedeutet eine intensive und vielfältige Auseinandersetzung mit den gesamtstädtischen Zielen der Stadtentwicklung. Die räumliche Konkretisierung der Planungsziele bietet eine wichtige Diskussions- und Entscheidungsgrundlage. Konzepte werden sowohl in Form von Strukturplanungen für Teilbereiche des Stadtgebietes als auch in Form von raumbildenden Bebauungskonzepten für einzelne Stadtquartiere oder Grundstücke erarbeitet. Plakativ aufbereitete städtebauliche Rahmenpläne und andere entsprechende Visualisierungen können auch als Grundlage für die Beteiligung der Öffentlichkeit herangezogen werden.

Die Strukturplanung definiert die Planungsebene zwischen der gesamtstädtischen Flächennutzungsplanung und der grundstücksbezogenen Bebauungsplanung.
Sie stellt für Teilbereiche innerhalb des Stadtgebietes funktionale und gestalterische Entwicklungsperspektiven dar und verdeutlicht somit die planerischen Leitvorstellungen. Dabei werden Planungsbedarfe und Handlungsschwerpunkte aufgezeigt und problem- und gebietsspezifische Lösungsmöglichkeiten entwickelt.
Strukturpläne werden im Allgemeinen im Maßstab 1:5000 bzw. 1:2000 erstellt.

Stadt Nürnberg – Stadtplanungsamt

Thema Strukturplanung

Telefon: 0911 / 231 - 7614

Telefax: 0911 / 231 - 8470

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=84449>

In Stadtteilkonzepten werden teilräumliche bauliche, gestalterische und nutzungsmäßige Vorschläge für Stadtquartiere aufgezeigt, die die Basis einer weiteren städtebaulichen Entwicklung bilden.
Quartierskonzepte können Anregungen für eine sinnvolle bauliche Entwicklung von Einzelgrundstücken liefern.

Rahmenplan Kohlenhof

Stadt Nürnberg – Stadtplanungsamt

Thema Stadtteilkonzepte

Telefon: 0911 / 231 - 4941

Telefax: 0911 / 231 - 8480

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=32077>

Stadt Nürnberg – Stadtplanungsamt

Thema Quartierskonzepte

Telefon: 0911 / 231 - 4940

Telefax: 0911 / 231 - 8480

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=91769>

Stadterneuerungskonzepte

Aufgrund von aufgaben- und projektbezogenen Erfassungen und Analysen des Bestandes vor Ort werden in städtebaulichen Problemgebieten Entwicklungsleitlinien, Handlungsempfehlungen und Maßnahmenvorschläge für die weitere planerische Bearbeitung und die Planungsumsetzung erarbeitet, welche in einem Rahmenplan fixiert werden.
Die Bestandserhebungen und –bewertungen gehen in den Schwerpunktgebieten der Stadterneuerung in die sog. „Vorbereitenden Untersuchungen“ ein, die nach BauGB (Bundesbaugesetzbuch) in derartigen, von der Kommune auszuweisenden Gebieten gefordert werden. In den Stadterneuerungsgebieten bestimmen die Ergebnisse dieser Untersuchungen die förmliche Festsetzung als Sanierungsgebiet und die damit verbundenen rechtlichen und fördermäßigen Möglichkeiten. Die im Rahmenplan dargelegten konzeptionellen Aussagen und Maßnahmenvorschläge bilden die Grundlage für Auswahl, Realisierung und eventuelle Förderung von Stadterneuerungsprojekten im öffentlichen wie auch im privaten Bereich.

Rahmenplan für die nördliche Altstadt

Stadt Nürnberg – Stadtplanungsamt

Stadterneuerung

Telefon: 0911 / 231 - 2476

Telefax: 0911 / 231 - 2684

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=43863>

Logo koopstadt

Gebietsteam Weststadt

Die Stadt steht durch den anhaltenden demographischen und wirtschaftsstrukturellen Wandel vor planerischen Herausforderungen. Zur Schaffung einer nachhaltigen Stadtteilentwicklung müssen notwendige Maßnahmen und innovative Lösungsansätze zeitnah erarbeitet und realisiert werden.

weiterlesen

Nürnberg beteiligt sich deshalb zusammen mit den Städten Bremen und Leipzig im Rahmen des Projekts „koopstadt“ an der Initiative „Nationale Stadtentwicklungspolitik“ des Bundes. Ziel ist es, Vorschläge für Impulsprojekte der Stadtentwicklung in Nürnberg zu generieren.
Sechs Stadtbereiche wurden ausgewählt, die innerhalb der Stadtverwaltung von interdisziplinär besetzten Gebietsteams (GT) bearbeitet werden. Einer davon ist die Weststadt.
Begleitend zu den vorbereitenden Untersuchungen und dem integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept koordiniert das Gebietsteam Weststadt die Entwicklung des Stadtteils und initiiert Impulsprojekte sowie Entwicklungs- und Beteiligungsansätze vor allem in den Themenfeldern „Ökonomische Innovation und kreative Milieus“ sowie „Urbane Lebensqualität“.
Ziel des GT Weststadt ist es, Entwicklungsziele für die Weststadt zu definieren, eine Identität für das Gebiet zu schaffen sowie neue Impulse anzustoßen.
Es gilt, die Weststadt als Standort für Wirtschaft und Kultur sowie als Ort zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten und weiterzuentwickeln.
Das Bund-Länder Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau West“, das Kommunen mit rückläufigen Entwicklungen in ihren Bemühungen unterstützt, städtebauliche Funktionsverluste planvoll und vorausschauend zu bewältigen, ist besonders geeignet für die zukünftigen Anforderungen der Erneuerung der Weststadt.

Stadtumbau West: Entwicklungsschwerpunkte

Stadt Nürnberg – Stadtplanungsamt

Thema koopstadt

Telefon: 0911 / 231 - 4900

Telefax: 0911 / 231 - 4963

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=50775>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtplanung/stadtteilkonzepte_stpl.html>