Kontakt

Friedensmahl 2006

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly lud, zugunsten der Preisträgerin des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises 2006, Tamara Chikunova, zum diesjährigen "Nürnberger Friedensmahl" am

Samstag, den 14. Oktober 2006
in den Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg ein.

Der Kreis der geladenen Gäste unterstrich mit seiner Beteiligung das nachhaltige Konzept des Nürnberger Preises. Nach Ehrung und Würdigung der Preisträger während der Preisverleihung folgt in Nürnberg die konkrete, praktische Unterstützung der Arbeit der Preisträger. Deshalb werden zum Friedensmahl Spenden für den, resp. die letzt jährige Preisträger/in gesammelt. 2006 war dies Tamara Chikunova aus Usbekistan. Sie setzt sich gegen die Todesstrafe und Folter in ihrem Heimatland ein.

Das Nürnberger Friedensmahl 2006 erbrachte eine Spendensumme von rund 34.000 Euro zur Unterstützung der Menschenrechtsarbeit von Frau Chikunova in Usbekistan. Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern!

Renan Demirkan, Schauspielerin und Erfolgsautorin, führte durch den Abend und sprach mit Tamara Chikunova über ihre persönlichen Erfahrungen, ihre gegenwärtige Arbeit und die Menschenrechtslage in Usbekistan.
Renan Demirkan ist der breiten Öffentlichkeit bekannt durch ihre Fernsehauftritte u.a. in "Der Alte", "Der große Bellheim" (Regie: D. Wedel) und "Inzest- Ein Fall für Sina Teufel". Demirkan ist Preisträgerin der Goldenen Kamera und des Grimme-Preises. 1998 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz.

Kulinarischer Ausrichter war in diesem Jahr der Partyservice Wahler. Das hochkarätige Team zauberte an den festlichen Tischen die lukullischen Gaumenfreuden des Abends.

Der exklusive Blumenschmuck wurde, wie 2002, von den Schülerinnen und Schülern der Berufsschule für Floristik angefertigt.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/friedensmahl_2006.html>