Kontakt

Mitglieder der Jury von 2004 bis 2008

Prof. Dr. Theo van Boven, Niederlande

Emeritierter Professor für internationales Recht an der Universität von Maastricht; ehem. UN-Sonderberichterstatter für Fragen der Folter; ehem. Direktor der UN-Abteilung für Menschenrechte; ehem. Berichterstatter des Internationalen Strafgerichtshofes für das ehemalige Jugoslawien

Dr. Shirin Ebadi, Iran

Rechtsanwältin und ehem. Dozentin an der Universität von Teheran; Friedensnobelpreisträgerin 2003; Gründerin und Rechtsberaterin des Vereins zum Schutz der Kinderrechte in Iran

Prof. Dr. Rajmohan Gandhi, Indien

Professor für Geschichte und politische Wissenschaften; ehem. Mitglied des indischen Senats; ehem. Leiter der indischen Delegation bei der UN-Menschenrechtskommission in Genf

Prof. Dr. Maurice Glèlè-Ahanhanzo, Benin

Professor für Rechtswissenschaften; Mitglied des UN-Menschenrechtskomitees; Mitglied des Verfassungsgerichtshofes von Benin; Präsident des Instituts für Menschenrechte und Demokratie

Prof. Dr. Roman Herzog, Deutschland

Bundespräsident a.D. der Bundesrepublik Deutschland; ehem. Vorsitzender der Kommission zur Ausarbeitung Deutschland einer europäischen Grundrechtecharta; ehem. Präsident des Bundesverfassungsgerichts.

Maître Daniel Jacoby, Frankreich

Rechtsanwalt; Generalsekretär der Danielle-Mitterrand-Stiftung "France Libertés"; Ehrenpräsident der "Fédération Internationale des Ligues des Droits de l’Homme".

Dr. Asma Jahangir, Pakistan

Rechtsanwältin; damalige UN-Sonderberichterstatterin für Glaubens- und Gewissensfreiheit (2004-2010); ehem. UN-Sonderberichterstatterin für extra-legale Hinrichtungen; Vorsitzende der Menschenrechtskommission von Pakistan.

Dani Karavan, Israel

International renommierter Künstler; 1993 schuf er die ”Straße der Menschenrechte” in Nürnberg.

Dr. h.c. Koïchiro Matsuura, Japan

Damaliger Generaldirektor der UNESCO in Paris; ehem. stellvertretender Außenminister Japans; ehem. Botschafter.

Dr. Adolfo Pérez Esquivel, Argentinien

Bürgerrechtler und Künstler; Friedensnobelpreisträger 1980; Initiator der „Koalition gegen Straflosigkeit“; Gründer der katholischen Organisation „Dienst für Frieden und Gerechtigkeit“.

Dr. Ulrich Maly, Deutschland

Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/jury_2004_2008.html>