Kontakt

Friedenstafel 2017

Obwohl die Friedenstafel ohne die Preisträger stattfinden musste, fanden sich am 24. September 2017 wieder Tausende von Bürgerinnen und Bürgern auf dem Nürnberger Kornmarkt ein, um ihre Solidarität mit der Gruppe „Caesar“ zu demonstrieren.

Frau an einem Essensstand in der Straße der Menschenrechte

Die Stimmung war gut: Die französische Journalistin Garance Le Caisne an einem Stand mit syrischen Spezialitäten.


Mit prominenten Gästen diskutieren

Die französische Journalistin Garance Le Caisne, die den Preis stellvertretend für die Gruppe „Caesar“ entgegengenommen hatte, diskutierte mit Interessierten über ihre Arbeit und die Situation der Preisträger. Jurymitglieder und viele, die sich aktiv für Menschenrechte engagieren, suchten das Gespräch, das Schülerinnen und Schüler des Hans-Sachs-Gymnasiums an den „talking tables“ moderierten.

Prominente Gästen wie der Geschäftsführer von Human Rights Watch, Kenneth Roth, der ehemalige Chefankläger am Internationalen Strafgerichtshof für Ruanda und am Sondergerichtshof für Sierra Leone, Stephen Rapp und Barbara Lochbihler, Mitglied des Europaparlaments standen den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort.

Gleichzeitig konnten Interessierte die Dokumentation „Caesar – Archivar des Todes“ in der KreisGalerie besuchen, die eine sorgfältige Auswahl der Fotografien Caesars mit ausführlichen Informationen zum Konflikt in Syrien zusammengetragen hatte.

Eindrücke von der Friedenstafel 2017


Im Anschluss an die Friedenstafel diskutierten Garance Le Caisne und Kenneth Roth, moderiert von Henrike Claussen im Caritas-Pirckheimer-Haus über den öffentlichen Umgang mit den Fotografien von „Caesar“. Sie erörterten, wie die Balance zwischen öffentlichem Interesse, verantwortungsvoller Präsentation für die Betrachtenden und einem würdevollen Umgang mit den Opfern gelingen kann.


Stephen Rapp an einem Tisch mit Schülerinnen

Bild vergrößern

Stephen Rapp, der ehemalige Chefankläger am Internationalen Strafgerichtshof für Ruanda und am Sondergerichtshof für Sierra Leone, steht Schülerinnen des Hans-Sachs-Gymnasiums Rede und Antwort.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/friedenstafel_2017.html>