Kontakt

Irina Bokowa

Irina Bokowa wurde am 12. Juli 1952 in Sofia/Bulgarien geboren. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Am 15. Oktober 2009 wurde sie zur Generaldiretorin der UNESCO gewählt. Sie ist die erste Frau an der Spitze der UN-Sonderorganisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

Wichtige Daten:

1995 - 1997

erste Stellvertreterin des Außenministers und Koordinatorin für die Beziehungen Bulgariens mit der Europäischen Union

1996 - 1997

Außenministerin

2001 - 2005

Abgeordnete der Sozialistischen Partei (BSP) im bulgarischen Parlament

2005 - 2009

Botschafterin in Frankreich und Vertreterin Bulgariens bei der UNESCO

seit 2009

Generaldirektorin der UNESCO

Publikationen (Auswahl):

1991

Bulgaria and Ethnic Tensions in the Balkans, Mediterranean Quarterly

1999, 2000, 2001

Monitoring Bulgaria’s Accession to the European Union, European Policy Forum, Annual publications

2000

Integration of South-Eastern Europe into the European Mainstream, Journal of South East and Black Sea Studies

2001

Einbahnstraße EU-Erweiterung, Schüren Verlag, Marburg

Zudem hat sie zahlreiche Artikel zur Außenpolitik und zur Europäischen Integration verfasst.

(Stand: März 2010)

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/jury_bokowa_bio.html>