Kontakt

Prof. Dr. h.c. Gareth Evans

Gareth Evans wurde am 5. September 1944 geboren. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Seit 2010 ist er Rektor der Australian National University. Von Januar 2000 bis Juni 2009 war er Präsident der in Brüssel ansässigen International Crisis Group, einer unabhängigen, globalen Nichtregierungsorganisation, die sich mit etwa 140 Vollzeitangestellten auf fünf Kontinenten dafür einsetzt, dass schwerwiegende Konflikte verhindert oder friedlich gelöst werden.

Gareth Evans besuchte die Melbourne High School und hat Universitätsabschlüsse im Fach Jura von der Melbourne University (BA, LLB (Hons)) und in Politik, Philosophie und Wirtschaftswissenschaften von der Oxford University (MA). Ehe er 1978 Mitglied des Australischen Parlaments wurde, arbeitete er als Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Verfassungsrecht, Grund- und Bürgerrechte sowie Arbeitsrecht. 1983 wurde er Queens Counsel (QC – Kronanwalt). Nach 21-jähriger Tätigkeit in der australischen Politik, dreizehn davon als Minister, schloss er sich der Crisis Group an. Als Außenminister (1988-96) war er international vor allem durch seine Rolle bei der Entwicklung des UN-Friedensplans für Kambodscha bekannt sowie für seinen Beitrag zur Chemiewaffenkonvention und als Mitinitiator der neuen regionalen Wirtschafts- und Sicherheitsarchitektur für den asiatisch-pazifischen Raum. Gegenwärtig ist er Mitglied im Beratergremium des UN-Generalsekretärs zur Verhinderung von Völkermord.

Wichtige Daten:

1988 - 1996

Australischer Außenminister

2000 - 2009

Präsident der International Crisis Group

2000 - 2001

Ko-Präsident der Internationalen Kommission zu Intervention und staatlicher Souveränität (ICISS)

2003 - 2004

Mitglied der Hochrangigen Gruppe für Bedrohungen, Herausforderungen und Wandel des UN-Generalsekretärs (High-Level Panel on Threats, Challenges and Change)

2003 - 2006

Mitglied der Zedillo International Task Force zum Thema Globale Öffentliche Güter

2004 - 2006

Mitglied der Blix-Kommission zu Massenvernichtungswaffen

seit 2006

Mitglied im Beratergremium des UN-Generalsekretärs zur Verhinderung von Völkermord

seit 2010

Rektor der Australian National University

Auszeichnungen:

Er war "Australischer Humanist" des Jahres 1990, wurde 1994 für seine Arbeit zu Kambodscha mit dem ANZAC Friedenspreis ausgezeichnet und 2001 zum Officer of the Order of Australia (AO) ernannt. Er erhielt Ehrendoktorwürden im Fach Jura von der Melbourne University (2002) und der Carleton University (2005). In den Vereinigten Staaten wurde er 1995 mit dem mit $150 000 dotierten Grawemeyer-Preis für Ideen zur Verbesserung der Weltordnung ausgezeichnet und zwar für seinen Artikel zur Außenpolitik mit dem Titel "Cooperative Security and Intrastate Conflict" (Kooperative Sicherheit und grenzüberschreitende Konflikte). Weitere internationale Ehrungen sind u. a. der chilenische Verdienstorden (Großes Verdienstkreuz), den er 1999 hauptsächlich für seinen Beitrag zur Einrichtung der APEC erhielt.

Veröffentlichungen:

Gareth Evans hat acht Bücher geschrieben oder herausgegeben – darunter Co-operating for Peace: The Global Agenda for the 1990s (1993) und Australia's Foreign Relations (1991, 2. Aufl. 1995). Außerdem hat er über 90 Buchbeiträge oder Artikel in Fachzeitschriften (und viele weitere in Zeitungen und Zeitschriften) zu den Themen Außenpolitik, Politik, Menschenrechte und Rechtsreform veröffentlicht.

[Stand: April 2011]

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/jury_evans_bio.html>