Kontakt

Prof. Dr. Rajmohan Gandhi

Prof. Dr. Rajmohan Gandhi aus Indien wurde 1935 geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der Professor für Geschichte und politische Wissenschaften ist Fakultätsdirektor der Universität von Illinois und Gastprofessor im Studienprogramm für den Raum Südostasien und Mittlerer Osten an der Universität von Illinois in Urbana-Champaign. Er ist Co-Präsident des Zentrums für Dialog und Versöhnung in Gurgaon, Indien sowie Berichterstatter der indischen Tageszeitungen "The Hindu" und "The Hindustan Times".

Wichtige Daten:

1964 - 1981

Chefredakteur von "Himmat" in Bombay

1984 - 1985

Mitglied des Woodrow Wilson Center für Wissenschaftler in Washington

1985 - 1987

Redakteur beim "Indian Express" in Madras

1990

Leiter der indischen Delegation der UN-Menschenrechtskommission in Genf

1990 - 1992

Mitglied des indischen Senats

1992 - 2000

Professor am Zentrum für politischn Forschung in Neu Delhi

seit 1997

Mehrere Gastprofessuren an den Universitäten von Illinois und Kalifornien und an der Emory Universität

Prof. Dr. Rajmohan Gandhi ist Autor und ein bekannter Menschenrechtsaktivist. Er engagiert sich für den Frieden zwischen Hindus und Moslems in seinem Heimatland Indien. Für seinen Beitrag zur Literatur wurde er 2000 mit dem Indischen Preis der Sahitya Akademie ausgezeichnet. Er erhielt mehrere Ehrenprofessuren sowie Ehrendoktortitel der Universitäten von Osh in Kirgisien, von Calgary und Tokio.

Publikationen:

Ghaffar Khan: Nonviolent Badshah of the Pakhtuns, Viking; Revenge & Reconciliation: Understanding South Asian History, Penguin, 1999; The Rajaji Story, Penguin, 1997; The Good Boatman: A Portrait of Gandhi, Viking, 1995; Patel: A Life, Navajivan, Ahmedabad, 1990; and Eight Lives: A Study of the Hindu-Muslim Encounter, SUNY, 1987.

[Stand: Oktober 2004]

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/jury_gandhi_bio.html>