Kontakt

Prof. Dr. Maurice Glèlè-Ahanhanzo

Prof. Dr. Glèlè-Ahanhanzo wurde 1934 in Benin geboren, ist verheiratet und hat vier Kinder. Der Professor für Rechtswissenschaften ist Mitglied des Verfassungsgerichtshofes von Benin und Präsident des Instituts für Menschenrechte und Demokratie. Von 1994 bis 2002 war er Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für Fragen des Rassismus, der Fremdenfeindlichkeit und der Intoleranz. Er bereitete mit dem UN-Hochkommissariat für Menschenrechte die 3. Weltkonferenz gegen Rassismus vor.

Wichtige Daten:

seit 1975

Professor für Rechtswissenschaften an der Sorbonne in Paris. Daneben Lehraufträge an der Universität von Dakar (Senegal) und an der Universität von Cotonou (Benin)

1967 - 1992

Tätigkeit bei der UNESCO

1990 - 1991

Präsident der verfassungsgebenden Kommission von Benin

1989 - 1993

Stellvertretender Gneraldirektor der UNESCO

1994 - 2002

Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für Fragen des Rassismus, der Fremdenfeindlichkeit und der Intoleranz

seit 2000

Mitglied des Menschenrechtskomitees der Vereinten Nationen

Prof. Dr. Glèlè-Ahanhanzo ist Mitverfasser der Afrikanischen Charta der Menschen-rechte und Rechte der Völker.

Publikationen:

Prof. Glèlè-Ahanhanzo veröffentlichte mehrere Bücher und verschiedene Artikel zum Thema Menschenrechte. Daneben verfasste er zahlreiche Berichte für die Generalversammlung der UN.


[Stand: Oktober 2004]

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/jury_glele_bio.html>