Kontakt

Prof. Dr. Hilal Elver

Hilal Elver, geboren 1954, ist seit Juni 2014 UN-Sonderberichterstatterin für das Recht auf Nahrung. Außerdem ist sie Global Distinguished Fellow im Rensnicks Food Law and Policy Center der UCLA Law School (Zentrum für Nahrungsmittelrecht und -politik der Juristischen Fakultät der kalifornischen Universität von Los Angeles).

Sie ist Mitdirektorin des Projekts zu globalem Klimawandel, menschlicher Sicherheit und Demokratie am Orfalea Centre für Globale und Internationale Studien an der kalifornischen Universität von Santa Barbara.

Zuvor lehrte sie an der juristischen Fakultät der Universität Ankara, hatte dann den UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) Lehrstuhl für Umweltdiplomatie an der Mittelmeerakademie für diplomatische Studien in Malta inne.

Gegenwärtig ist sie Mitglied des Forums von Intellektuellen für die am wenigsten entwickelten Länder der Vereinten Nationen (2011 bis 2021), das von der türkischen Regierung eingerichtet worden ist. Und sie ist Mitglied der offiziellen Delegation des UNFCCC (UN Framework Convention on Climate Change – Rahmenvereinbarung der Vereinten Nationen über Klimawandel).

Wichtige Daten

1985

Beginn der Lehrtätigkeit an der University of Ankara Faculty of Law
Rechtsberatung für das Umweltministerium der türkischen Regierung
Generaldirektorin in Fragen bezüglich der Stellung der Frauen

1993

Fulbright – Program an der University of Michigan Law School in Arbor

1994

United Nations Environment Program zur Umweltdiplomatie an der Mediterranean Acadamy of Diplomatic Studies Univerity of Malta

1996-1998

Gastdozentin an der Princeton University

Seit 1998

Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten in den Vereinigten Staaten und im Ausland

Seit 2014

UN-Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Nahrung


Veröffentlichungen

In ihren Veröffentlichungen hat sich Elver hauptsächlich auf Umweltvölkerrecht und internationale Menschenrechtsnormen konzentriert. Ihr Buch „Peaceful Uses of International Rivers: Case of Euphrates and Tigris Rivers“ (Friedliche Nutzung internationaler Flüsse: Der Fall des Euphrat und Tigris) wurde 2002 veröffentlicht. Ihr Buch „The Headscarf Controversy, Secularism and Freedom of Religion“ (Die Kopftuch-Kontroverse, Säkularismus und Religionsfreiheit) wurde 2012 von der Oxford University Press herausgebracht.

Ihr neuestes Werk, das sie zusammen mit Paul Wapner herausgegeben hat, „Reimaging Climate Change“ (Den Klimawandel neu erfinden), wurde 2016 von der Routledge Press veröffentlicht.

Stand: September 2016

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/jury_hilal_elver.html>