Kontakt

Preisverleihung 1997

Die zweite Verleihung des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises an Khémaïs Chammari und Abe J. Nathan fand am 28. September 1997 im Nürnberger Opernhaus statt.

Der Popstar Billy Joel, dessen jüdische Eltern Nürnberg auf der Flucht vor den Nazis verlassen mussten, stiftete das Preisgeld.

Die Laudatio hielt Daniel Jacoby, Ehrenpräsident der Féderation Internationale des Ligues des Droits de l'Homme. Ursula Schleicher, die damalige Vizepäsidentin des Europäischen Parlaments, hielt die Rede "Europa und der Friedensprozeß im Nahen Osten". Die Grußworte der Bayerischen Staatsregierung überbrachte Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber.

Folgende Grußworte und Reden zur Preisverleihung stehen Ihnen als Download zur Verfügung:

Mehr zum Thema

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/preisverleihung_1997.html>