Kontakt

Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis aus Anlage 11-Staaten

Die Bundesrepublik hat mit einigen Staaten ein Abkommen über erleichterte Bedingungen zur Fahrerlaubnisumschreibung geschlossen. Diese Verträge können hinsichtlich Prüfungsumfang (prüfungsfrei, theoretische und/oder praktische Führerscheinprüfung) und Klassenumfang (alle Klassen, nur Klasse B) variieren. Sollten die erleichterten Umschreibbedingungen nur für eine Klasse gelten, sind zur Umschreibung der anderen Klassen die gleichen Voraussetzungen wie bei einer Umschreibung aus Drittstaaten zu erfüllen.

Zu diesen Anlage 11-Staaten gehören:

  • Andorra
  • Bosnien und Herzegowina
  • Französisch-Polynesien
  • Guernsey
  • Insel Man
  • Israel
  • Japan
  • Jersey
  • Monaco
  • Namibia
  • Neukaledonien
  • Neuseeland
  • Republik Korea
  • San Marino
  • Schweiz
  • Singapur
  • Südafrika
  • Taiwan

Außerdem gehören noch zahlreiche Pkw-Fahrerlaubnisse der US-Bundesstaaten und US-amerikanischen Außengebiete sowie der Kanadischen Provinzen zu diesen Anlage 11-Staaten.

Weitere Informationen

Telefon: 0911 / 231 - 0

Telefax: 0911 / 231 - 3281

Diese Führerscheine berechtigen für 6 Monate ab der Ersteinreise in Deutschland zum Führen von Kraftfahrzeugen im Bundesgebiet. Um lückenlos Kraftfahrzeuge führen zu können, sollte die Umschreibung rechtzeitig vor Ablauf der Frist beantragt werden.

Es wird empfohlen, dies mindestens 8 Wochen vor Ablauf der Fahrberechtigung zu tun.

Sollte es zu einer Erteilung nach Ablauf dieser Halbjahresfrist kommen, besteht in der Zwischenzeit keine Fahrberechtigung.


Benötigte Unterlagen (im Original vorzulegen):

  • Reisepass oder Personalausweis
  • Nationalen Führerschein
  • Evtl. Übersetzung des nationalen Führerscheins mit Klassifizierung (ADAC oder öffentlich bestellter und beeidigter Übersetzer)
  • Ein aktuelles biometrisches Passbild (35 x 45 mm) ohne Kopfbedeckung
  • Bestätigung über die erste Anmeldung in der BRD mit Angabe der Zuzugswohnung aus dem Ausland
  • Evtl. Name der Fahrschule in Nürnberg
  • Evtl. Sehtest vom Augenarzt oder Optiker – nicht älter als 2 Jahre

Gebühren

Euro

ohne Probezeit und ohne Prüfung

 

 

35,00

bei Festsetzung einer Probezeit ohne Prüfung

 

 

35,80

ohne Probezeit und mit Prüfung

 

 

42,60

bei Festsetzung einer Probezeit mit Prüfung

 

 

43,40


Gleichzeitige Verlängerung von C-Klassen

zusätzlich:

  • Nachweis des Sehvermögens durch ein Gutachten oder Zeugnis eines Augenarztes oder Betriebs-/ Arbeitsmediziners - nicht älter als 2 Jahre
  • Nachweis über gesundheitliche Eignung durch Ärztliche Bescheinigung eines Arztes nach Wahl auf gesondertem Vordruck – nicht älter als 1 Jahr
  • Gegebenenfalls Nachweis über abgelegte Grundqualifikation (IHK) bzw. der 5 Module

Bei Terminvereinbarung ist die Leistung „Verlängerung einer befristeten Fahrerlaubnis“ zusätzlich zu buchen, falls mit der Umschreibung auch eine Fahrerlaubnisklasse (C/CE) verlängert werden soll.


Gebühren

Euro

ohne Probezeit

 

 

42,60

bei Eintragung der Schlüsselzahl 95

 

 

28,60

bei anlassbezogener Begutachtung zusätzlich

 

 

25,00


Gleichzeitige Verlängerung von D-Klassen

zusätzlich:

  • Nachweis des Sehvermögens durch ein Gutachten oder Zeugnis eines Augenarztes oder Betriebs-/ Arbeitsmediziners - nicht älter als 2 Jahre
  • Nachweis über gesundheitliche Eignung durch Ärztliche Bescheinigung eines Arztes nach Wahl auf gesondertem Vordruck – nicht älter als 1 Jahr
  • Medizinisch-psychologische Untersuchung bei einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle oder ein betriebs- bzw. arbeitsmedizinisches Gutachten, das Aussagen über Belastbarkeit, Orientierungs-, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistung sowie Reaktionsfähigkeit beinhaltet, wenn die Geltungsdauer über das 50. Lebensjahr hinaus verlängert werden kann.
  • Gegebenenfalls Nachweis über abgelegte Grundqualifikation (IHK) bzw. der 5 Module

Bei Terminvereinbarung ist die Leistung „Verlängerung einer befristeten Fahrerlaubnis“ zusätzlich zu buchen, falls mit der Umschreibung auch eine Fahrerlaubnisklasse (D/DE) verlängert werden soll.


Gebühren

Euro

ohne Probezeit

 

 

42,60

zuzüglich für ein Führungszeugnis

 

 

13,00

Eintragung Schlüsselzahl 95

 

 

28,60

bei anlassbezogener Begutachtung zusätzlich

 

 

25,00


Ordnungsamt Nürnberg

Stadt Nürnberg
Ordnungsamt
Abteilung Führerscheinstelle

Innerer Laufer Platz 3

90403 Nürnberg

Telefon: 0911 / 231 - 0

Telefax: 0911 / 231 - 32 81

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=107117>

Mehr zum Thema

Termin online vereinbaren

  • Termin<https://online-service2.nuernberg.de/app-trs/?m=OAFS>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/ordnungsamt/ausland_11staaten.html>