Kontakt

Bar – Die Stadt

Illyrer und Römer, Slawen und Griechen haben seit der Antike ihre Spuren im heutigen Gemeindegebiet von Bar hinterlassen. Als "Antibarium" im 9. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, stand der Ort im Mittelalter abwechselnd unter venezianischer, serbischer und ungarischer Herrschaft. Ab dem 16. Jahrhundert gehörte Bar mehr als 300 Jahre zum osmanischen Herrschaftsgebiet, und im 19. Jahrhundert wurde die Stadt dem Fürstentum Montenegro zugesprochen. Die jeweiligen Machtwechsel waren nicht immer friedlich über die Bühne gegangen. Zuletzt hat ein Erdbeben im Jahr 1979 die Stadt zerstört.

Während die am Fuß des Rumija-Gebirges erbaute und seit Jahrzehnten unbewohnte Altstadt von Bar aus – inzwischen teilweise restaurierten – Bauwerken verschiedener Epochen besteht, sind die an der Meeresküste gelegenen Stadtteile von moderner Architektur und einem bedeutenden Seehafen geprägt, an dem auch die Eisenbahnlinie Belgrad-Bar endet.

Der großzügig modernisierte Hafen ist ein wichtiger Umschlagplatz für den Import und Export Montenegros. Im Gemeindegebiet von Bar leben fast 50 000 Einwohner. Die Stadt Bar selbst hat etwa 15 000 Einwohner, die durch Handel, Tourismus und Landwirtschaft ihr Auskommen haben.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/international/bar_stadt.html>