Kontakt

Verona – Die Stadt

Schon in vorchristlicher Zeit war Verona ein wichtiger Stützpunkt der Räter und Euganeer und später Kolonie der Römer. Hiervon zeugt etwa das Amphitheater – die Arena. Unter Kaiser Augustus wurde Verona eine große, blühende Stadt. Im 10. Jahrhundert gehörte Verona kurzfristig sogar zum Herzogtum Bayern. Ab dem 12. Jahrhundert befand sich die Stadt im Wechsel unter italienischer und österreichischer Herrschaft.

Verona rühmt sich, den berühmtesten Balkon der Literaturgeschichte zu haben: Man findet ihn in der Nähe des Marktplatzes, der Piazza delle Erbe. Hier soll Julia gelebt haben, in tragischer Liebe mit Romeo verbunden. Es bleibt dahingestellt, ob Shakespeare wirklich ein historisches Vorbild für sein Schauspiel hatte ...

Insbesondere durch die Nähe zum Gardasee und zu Venedig ist Verona heute ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und wirtschaftliches Zentrum der Region Venetien.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/international/verona_stadt.html>