Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Fest der Partnerstädte "grenzenlos"

Los Dos y Compañeros

Internationales Flair und kulturelle Vielfalt bringt das „grenzenlos“-Fest in Nürnbergs mittelalterliche Altstadt: Seit 2003 wird vom Amt für Internationale Beziehungen zusammen mit den Museen der Stadt Nürnberg das „Fest der Partnerstädte“ veranstaltet, um Nürnbergs Partnerstädte möglichst vielen Bürger/innen auf populäre und doch niveauvolle Weise nahe zu bringen.

Das „grenzenlos“-Fest findet traditionell im August statt und steht jedes Mal unter einem anderen Motto. Für dieses zweitägige Fest werden das Tucherschloss und sein Innenhof, der Renaissance-Garten und der Hirsvogelsaal dieses Schlosses in Orte der interkulturellen Begegnung verwandelt – bis 2018 führte die „grenzenlos“-Reise nach Atlanta (USA), Nizza (Frankreich), Glasgow (Großbritannien/Schottland), Antalya (Türkei), „Rund um die Welt“ (Behaim Spezial), Charkiw (Ukraine), San Carlos (Nicaragua), Hadera (Israel), Krakau (Polen), Venedig (Italien), Córdoba (Spanien), Prag (Tschechien), Shenzhen (China) und Skopje (Nordmazedonien).

Zentrales Anliegen des „grenzenlos“-Festes ist, den Blick nach außen zu richten, Grenzen aufzulösen - auch im eigenen Kopf -, Neugier zu wecken und die Partnerstädte Nürnbergs mit einem bunten Programm vorzustellen:

Der historische Innenhof des Tucherschlosses ist eine großartige Kulisse und Bühne für Musiker*innen, Sänger*innen und Tänzer*innen, im aufwändig renovierten Hirsvogelsaal werden Lesungen, Filmvorführungen, Vorträge, Sprachkurse und Kammerkonzerte angeboten, der terrassenartige Renaissance-Garten verwandelt sich in einen Markt mit kulinarischen Spezialitäten und kunsthandwerklichen Produkten, für Kinder wird ein spezielles, länderbezogenes Kreativprogramm zusammengestellt und das Schloss dient als Ort für themenbezogene Ausstellungen. Außerdem finden Führungen durch die Museumsräume statt.

Aufgrund des attraktiven Angebots und einer intensiven Pressearbeit kamen bisher zu jedem Fest der Partnerstädte durchschnittlich 6.000 bis 8.000 Besucher/innen. Das „grenzenlos“-Fest war bis zur Corona-Pandemie ein fester Bestandteil des Kulturkalenders der Stadt Nürnberg.

Fest der Partnerstädte "in den Zeiten von Corona"

Im Jahr 2019 war für das "grenzenlos"-Fest eine kreative Pause vorgesehen, und im August 2020 sollte "Afrika" im Mittelpunkt dieses Festes stehen. Wegen der Corona-Pandemie musste dieses Fest aber - wie viele weitere Veranstaltungen und Projekte im Jahr 2020 - abgesagt werden.

Im August 2021 haben hochsommerliche Temperaturen und Sonnenschein bei einer wegen Corona verkleinerten Version des "grenzenlos"-Festes - einem "Griechischen Picknick" im Renaissance-Garten des Tucherschlosses - für ein mediterranes Lebensgefühl gesorgt. Griechische Spezialitäten, Tänze und Musik sowie Sprachkurse sollten auf die Städtepartnerschaft Nürnberg-Kavala aufmerksam machen und Interesse für die Partnerstadt im Nordosten Griechenlands wecken.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/international/fest_der_partnerstaedte.html>