Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Lesesaal

Blick in den Lesesaal vom Innenhof aus

In unserem Lesesaal legen wir Ihnen die für Ihr Thema relevanten Unterlagen zur Einsicht und Auswertung vor.


Lesesaal innen, rechter Flügel

Hier finden Sie eine umfangreiche Freihandbibliothek mit wichtigen Nachschlagewerken und Standardwerken zur Stadtgeschichte.


Lesesaal Innenansicht frontal

Die meisten Bücher der Archivbibliothek müssen – ebenso wie die Archivalien – aus den Magazinen geholt werden.
An den Arbeitstischen besteht die Möglichkeit zum Anschluss von Notebooks.


Das Archivgut ist grundsätzlich für jedermann – Privatpersonen, Heimat- und Familienforscher und -forscherinnen, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Studierende, Behördenmitarbeiter und -mitarbeiterinnen, Schüler und Schülerinnen, Journalisten und Journalistinnen und andere Interessierte zugänglich, wenn es für die Benutzung erschlossen ist, ggf. bestehende Schutzfristen abgelaufen sind und keine konservatorischen Gründe dagegenstehen. Sie müssen zu diesem Zweck einen Antrag auf Benutzungsgenehmigung ausfüllen und sich ausweisen.


Beratungsgespräch

Bei der Suche nach Informationen und Quellen stehen Ihnen als erste Ansprechpartner vor Ort unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lesesaal zur Verfügung, die Sie zu Ihrer individuellen Fragestellung beraten und Ihre Fragen rund um die Benutzung beantworten.

Besonders wichtig ist dieses Beratungsangebot für Sie, wenn Sie das Stadtarchiv zum ersten Mal besuchen.

  • Die Lesesaalaufsicht berät Sie über die für Ihr Thema in Frage kommenden Bestände und weist Sie auf die im Findmittelbereich zugänglichen Findmittel und Datenbanken, die Beständeübersicht und die zentrale Beständedatenbank, ggf. auch auf weitere Recherchemöglichkeiten und zusätzliche Ansprechpartnerinnen und -partner hin.
  • Die Lesesaalaufsicht ist beim Ausfüllen des Antrags auf Benutzungsgenehmigung behilflich.
  • Die Lesesaalaufsicht nimmt die ausgefüllten Archivalienbestellscheine entgegen, gibt die bestellten Archivalien aus und nimmt diese nach der Benutzung zurück.
  • Die Lesesaalaufsicht ist erster Ansprechpartner, wenn Sie Archivgut im Lesesaal selbst fotografieren möchten.
  • Die Lesesaalaufsicht nimmt auch Ihre Fotoaufträge entgegen und berät Sie über die möglichen Aufnahmearten und Formate sowie die anfallenden Gebühren.

Weder die Bücher aus unserer Präsenzbibliothek noch die Archivalien, bei denen es sich in der Regel um einmalige, nur einmal vorhandene Originalunterlagen handelt, sind entleihbar, sondern können nur vor Ort eingesehen und ausgewertet werden.

Damit das Archivgut der Stadt Nürnberg auch für künftige Generationen erhalten bleibt, gibt es Regeln für den schonenden Umgang mit Archivalien.

Im Lesesaal ist eine Sitzplatzreservierung notwendig. Diese kann bevorzugt unter untenstehendem Link getätigt werden - ist aber weiterhin auch per Telefon oder Email möglich.

Lesesaal (Auskunft und Beratung)

Telefon 09 11 / 2 31-27 75

Telefax 09 11 / 2 31-40 91

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtarchiv/service_lesesaal.html>