Kontakt

"Menschen machen Stadtgeschichte...goes online!"

Bereits 2019 begannen die Planungen für den Aufbau einer virtuellen Präsentation des N2025- Projekts „Menschen machen Stadtgeschichte!“. Die im Frühjahr 2020 einsetzende, weltweite Pandemie durch das Virus Covid-19 verdeutlicht(e) dabei noch mehr, welch hohe Bedeutung der Digitalisierung und der digitalen Kulturvermittlung zuzuschreiben ist, insbesondere, wenn das alltägliche Leben von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen geprägt ist. Deshalb gehen wir nun diesen Schritt, hinaus aus unseren Magazinen, hinein in das World Wide Web!

Menschen Machen Stadtgeschichte Goes Online

Ab 25. Juni 2020 ist es endlich soweit: „Menschen machen Stadtgeschichte…goes online!“. Als Novum und erstmals in dieser Form zeigt das Stadtarchiv Nürnberg eine rein virtuell kuratierte Online-Ausstellung. Im Fokus steht hierbei der Barriereabbau – sowohl in Bezug auf die räumliche Verortung der Ausstellung als auch bezüglich der Vermittlungssprache. Um dem internationalen Charakter der N2025-Bewerbung zu entsprechen, wird diese virtuelle Ausstellung in Deutsch und Englisch verfügbar sein. Realisiert wurde die Ausstellung durch eine Kooperation mit der „Deutschen Digitalen Bibliothek“ und deren Tool „DDBstudio“!

Die virtuelle Ausstellung zeigt eine Auswahl an Beiträgen, die das Projekt „Menschen machen Stadtgeschichte!“ erreicht haben. Anhand von Interviewausschnitten erhalten die Besucher*innen direkte Informationen zu den einzelnen Geschichten. Somit geben wir gemeinsam mit unseren Zeitzeugen*innen durch den partizipativen Fokus des Projekts den bisher unbekannten Aspekten der Stadtgeschichte eine Stimme. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der virtuellen Entdeckungstour!


The N2025 project "People Make City's History!" is a participatory experiment that preserves individual memories of the city's residents throughout constantly changing times. In first-of-its-kind, purely virtual presented exhibit, we are reacting to these changes as we pass on these memories. We have created a multimedia show from selected contributions to the project that have been received so far. The multimedia show exhibits new aspects of Nuremberg's history and makes them available independent of time and place. Follow us on a journey through Nuremberg's history! In keeping with the international character of Nuremberg's application as European Capital of Culture N2025, this virtual exhibit is available in German and English.


Gemäß dem virtuellen Charakter der Ausstellung und als Reaktion auf die aktuell herrschende Situation finden das Grußwort, die Eröffnung und die Einführung in die Ausstellung ebenfalls virtuell statt. In dieser Videosequenz begrüßt Bürgermeisterin Frau Prof. Dr. Julia Lehner die Besucherinnen und Besucher.



Einblicke in die Ausstellung

Beitrag 1

Der erste Beitrag der virtuellen Ausstellung erinnert an einen Zimmermann, dessen Aufgabe der Wiederaufbau der Kaiserburg war, 1946-1965 (Stadtarchiv Nürnberg E 63 Nr. 430)

Beitrag 9

Der neunte Beitrag der virtuellen Ausstellung zeigt, warum auch eine Wurst-Käse-Platte stadtgeschichtlich relevant sein kann, 2020 (Stadtarchiv Nürnberg E 63 Nr. 454)

Beitrag 16

Beitrag Nr. 16 erinnert an die Spielwarenmesse 1966, die für eine Teilnehmerin des Projekts der Beginn eines besonderen Abenteuers war, 1966 (Stadtarchiv Nürnberg E 63 Nr. 221)

Stadtarchiv Nürnberg

Marientorgraben 8

90402 Nürnberg


Janina Rummel M.A.

Projektmitarbeiterin


Telefon: 09 11 / 2 31-84 67

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=96274>

Flyer zur Ausstellung

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtarchiv/ausstellungen_virtuell_mms.html>