Kontakt

Mariä Himmelfahrt: Feiertags-Ausflug nach Nürnberg

„Mariä Himmelfahrt“ am 15. August ist in bayerischen Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung ein gesetzlicher Feiertag. Im evangelisch geprägten Nürnberg dagegen ist dieser Tag ein ganz normaler Arbeitstag. Die Geschäfte haben geöffnet und laden zu einem Einkaufsbummel in die Stadt.


Einkaufsbummel in der Stadt

In Nürnberg ist für jeden Geschmack etwas dabei. Kaufhäuser und Markengeschäfte finden Sie genauso wie kleine Traditionsläden mit viel Charme. Besondere Geheimtipps wie Second Hand Läden ergänzen das Angebot. An Mariä Himmelfahrt haben alle Geschäfte regulär geöffnet.

Hunger! Durst! Eis!

So ein Ausflug kann ganz schön anstrengend sein. Wie wäre es jetzt mit einem kühlen fränkischen Landbier in einem der schönen Biergärten? Oder einem Eis, um sich von den Strapazen zu erholen? Aber wohin? Ob Biergarten oder Eisdiele – wir haben da etwas für Sie zusammengestellt.

Pause im Grünen

Neben den größeren Parks wie der Hallerwiese, der Wöhrder Wiese und dem Kontumazgarten gibt es noch viele kleine öffentlich zugängliche Gärten und grüne Plätze in der Innenstadt oder ganz in der Nähe: zum Beispiel der Burggarten, der Rosenaupark oder die Hesperidengärten.

Eingang des Dokumentationszentrums

Museen und Ausstellungen

Ob Gegenwartskunst oder Design, Geschichte oder Spezialthemen – so schnell schaffen Sie es nicht, alle Nürnberger Museen zu besichtigen. Von den vielen aktuellen Ausstellungen ganz zu schweigen. In vielen Häusern gibt es Führungen und Abteilungen, die extra für Kinder und Jugendliche aufbereitet sind.

Sehenswüridgkeiten

Viele historische Sehenswürdigkeiten bestimmen das Bild der Nürnberger Altstadt. Wenn Sie genug Zeit haben: Das Wahrzeichen, die Kaiserburg, ist Pflichtprogramm eines jeden Nürnberg-Besuchs. Auch die großen Stadtkirchen St. Sebald, St. Lorenz und die Frauenkirche sollten auf keiner Tour fehlen.

Stadtführungen

Gehen Sie doch einmal auf Entdeckungstour durch Nürnberg! Viele Aha-Erlebnisse versprechen dabei geführte Rundgänge. Die gibt es nicht nur zu den Sehenswürdigkeiten, sondern auch durch die Stadtviertel, zu bestimmten Themen, am späten Abend oder speziell für Kinder und Familien.

Riesenrad, Achterbahn und Autoscooter

Das und noch viel mehr gibt es bei den „Nürnberger Sommertagen“. Die Schausteller, die sonst einen festen Platz auf dem Volksfest haben, sind vom 31. Juli bis 6. September an verschiedenen Orten, unter anderem auf dem Hauptmarkt, in der Stadt mit ihren Fahrgeschäften und Buden zu Gast.


Veranstaltungstipps für Mariä Himmelfahrt


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/maria_himmelfahrt.html>