Kontakt

Die Blaue Nacht 2017: Kunst zum Thema "Odyssee"

Seit dem Jahr 2000 ist Nürnbergs Kunst- und Kulturlandschaft um ein Highlight reicher: Die Blaue Nacht im Mai feierte damals zum 950-jährigen Stadtjubiläum ihre Premiere und stellte die Kulturmeile vom Germanischen Nationalmuseum bis zum Krakauer Haus vor. Seither lockt Nürnbergs lange Kunst- und Kulturnacht jährlich unter einem anderen Schwerpunktthema rund 130.000 Besucher in die Innenstadt, die das kulturelle Leben in Museen, Galerien und anderen Orten der Kultur sowie auf den Plätzen genießen.

Im Jahr 2017 widmete sich die Veranstaltung am 6. Mai dem Thema "Odyssee". Der Begriff ist in vielen Sprachen dieser Welt zum Synonym für Irrfahrt geworden. Doch bedeutet Odyssee auch viel mehr, gerade wenn man an die zentrale Figur Odysseus und seine Erlebnisse denkt: Denn die Odyssee ist eine Geschichte vom Suchen und Finden, Abenteuern und Erfahrungen, Lernen, Aufbruch und Heimkehr, Flucht, Irrtum, Umwegen, Erkenntnis, aber auch von Versuchung und Liebe.

Das war die Blaue Nacht 2017


Programm am 6. Mai 2017

Wie aus den vergangenen Jahren gewohnt, teilte sich das Veranstaltungsprogramm in die drei Bereiche "Altstadt Süd", "Altstadt Nord" und "Altstadt Ost" auf. Dazu kamen noch die Late-Night-Treffs, in denen die Besucher die Nacht bei Tanz und Musik ausklingen lassen konnten. Die Höhepunkte der jeweiligen Bereiche stellen wir Ihnen im Folgenden kurz vor.

Highlights im Bereich "Altstadt Süd"

Als echter Höhepunkt im südlichen Gebiet der Blauen Nacht hat sich in den vergangenen Jahren das Kulturdreieck Lessingstraße etabliert, wo sich das DB Museum, das Museum für Kommunikation sowie das Staatstheater zusammentun und ein attraktives Programm bieten. So wartete in der Lessingstraße zum Beispiel ein Irrgarten aus Tausenden von Kerzen. Auch die kulturellen Schwergewichte Germanisches Nationalmuseum und Neues Museum waren dabei, genauso wie das Planetarium, der Kunstverein Kohlenhof, der Hauptbahnhof, der Turm der Sinne und viele weitere. Im Parkhaus am Sterntor erlebten die Besucher heuer die Hörspiel-Installation "Liquide Moderne" von Debo Kötting und Constanze Kresta.

Highlights im Bereich "Altstadt Nord"

Die absoluten Publikumsmagneten der Blauen Nacht finden sich Jahr für Jahr im Norden der Altstadt: Die Burgprojektionen gestaltete diesmal die Fürther Künstlerin Barbara Engelhard. Die Fassade des neuen Rathauses diente als Oberfläche für eine Video-Installation von Philippe Geist. Im Krafft'schen Haus erwartete eine interaktive, farbenprächtige Installation von Stefan Reiss die Besucher. Natürlich war auch im Alten Rathaus Wolffscher Bau wieder einiges geboten, dazu kamen neben anderen noch das JazzStudio Nürnberg, die Hochschule für Musik, die Frauenkirche sowie die drei städtischen Museen Fembohaus, Albrecht-Dürer-Haus und Spielzeugmuseum.

Highlights im Bereich "Altstadt Ost"

Auch im Bereich "Altstadt Ost" war während der Blauen Nacht viel los. Im gesamten Künstlerhaus gab es Performances, Theaterstücke oder Kunstwerke, die die Besucher mit einer Virtual-Reality-Brille selbst erschufen. Ein besonderer Programmpunkt war wie in jedem Jahr die Katharinenruine: Die Installation „Schwärmen“ wechselte ständig ihre Form und ließ so die Besucher den Ort völlig neu erleben. Auch die Egidienkirche stand im Zeichen der langen Nürnberger Kulturnacht, ebenso der Hirsvogelbunker, das Museum Tucherschloss, die Stadtbibliothek oder das Stadtarchiv und viele weitere Orte der Kunst.

Die "Late Night-Treffs"

Jazz, Elektro oder Südseezauber: Bei den "Late Night-Treffs" der Blauen Nacht kamen Musikliebhaber diverser Genres auf ihre Kosten. Mit dabei waren auch dieses Jahr wieder das Zentralcafé sowie die KulturKellerei im Künstlerhaus, das JazzStudio Nürnberg, das Mach1, die Treppenhauslounge beim CVJM Nürnberg, der Club Stereo und der Glucksaal des Opernhauses.


Panorama: Blaue Nacht

Panorama starten Blaue Nacht

Twitter, Instagram und Co.: #BlaueNacht

Bei der Blauen Nacht gibt's viel zu sehen - und viel zu fotografieren! Wenn Sie mit Ihrem Smartphone auch auf der Jagd nach tollen Impressionen und spontanen Schnappschüssen von Kunst und der blau erleuchteten Altstadt sind, dann nutzen Sie doch bei Twitter, Instagram und Co. den Hashtag #BlaueNacht. Machen Sie mit und zeigen Sie Ihren Freunden und der Welt, wie schön die Stadt während dieses Events ist.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/blaue_nacht.html>