Kontakt

Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2016

Gewinner 2016 stehen fest

Verleihung Architekturpreis durch Dr. Ulrich Maly

Bild vergrößern

Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2016
Verleihung durch Dr. Ulrich Maly am 16.11.2016 in der Aula des Baumeisterhauses

Der Architekturpreis der Stadt Nürnberg 2016 geht an drei Preisträger


Auszeichnung Bürowirtschaftliches Zentrum im BBZ

Ein Haus mit äußerer Härte aus Stein und Glas und weichem Kern voller Überraschung und räumlichem Reichtum.


Auszeichnung Nordostpark Außenanlagen

Ein Forschungs- und Technologiepark, der durch den Erhalt des wertvollen Baumbestandes und seine gute stadträumliche Qualität seinen Namen wirklich verdient.


Auszeichnung AufAeg - Revitalisierung ehemaliges Fabrikareal

Das Projekt „Auf AEG“ zeigt in hervorragender Weise die Revitalisierung eines ehemaligen Industriereviers, das in seinen Bauten und dem neuen Namen weiterlebt.


Drei Objekte wurden mit einer Anerkennung ausgezeichnet


Anerkennung EasyCredit-Haus

Grüne Innenhöfe verleihen dem eleganten, gut gegliederten Bürohaus optimale Nutzbarkeit mit guter Belichtung aller Geschosse.


Anerkennung Autobahnmeisterei Nürnberg-Fischbach

Typenentwurf für die Reichsautobahnen von Paul Bonatz nach über 70 Jahren mit Esprit weitergebaut.


Anerkennung Dreifachsporthalle Uhlandschule

Hier präsentiert sich eine Einrichtung für Kinder durch einen homogen gestalteten Außenraum und durch einen eigenständigen baulichen Ausdruck: selbstbewusst, unfertig, roh.


Weitere vier Objekte waren in der Engeren Wahl


Engere Wahl Bürogebäude Schoppershof

Durch beherrschten Eingriff entstand ein unkonventionelles Bürogebäude


Engere Wahl Jugendherberge Kaiserstallung

Mit nobler Zurückhaltung ist es bei der Sanierung des mehrfach überformten Baudenkmals gelungen, Funktionalität und Gestaltqualität innerhalb des vom Denkmalschutz eingeräumten Spielraums zu vereinen.


Akademie Nürnberg - Campus im Grünen

Engere Wahl Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Mit den Erweiterungsbauten der Akademie ist es gelungen, das geschützte Ensemble aus den 1950er Jahren in eine neue Campusanlage einzuordnen.


Engere Wahl Sebald-Kontore

Die Adresse verlangt eine außergewöhnlich sorgfältige Einpassung. Das neue Gebäude stellt sich dieser Verantwortung und sichert den Bestand, ohne sich dem Altstadtkörper dabei unterzuordnen.


Der Architekturpreis besteht aus einer Anerkennungsurkunde und einer Plakette des 2003 verstorbenen Bildhauers Heinz Heiber, die an einer für die Öffentlichkeit gut wahrnehmbaren Stelle des prämierten Bauwerks angebracht werden soll.


Architekturpreis 2016 - mit Rekordbeteiligung

Innerhalb der Bewerbungsfrist wurden 56 Arbeiten eingereicht, so viele wie noch nie. „Ich freue mich außerordentlich über die große Resonanz“, so Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich. „Dies zeigt eindrucksvoll, dass das Bauen in dieser Stadt als hohe kulturelle Leistung begriffen wird, die das Gesicht der Stadt nachhaltig prägt. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern und bin gespannt auf die Beurteilung durch das Preisgericht."

Die Arbeiten wurden im Oktober 2016 dem Preisgericht aus Mitgliedern des Baukunstbeirates vorgestellt. Anschließend wurden die Preise und Anerkennungen vom Stadtrat bestätigt.

Die Preisverleihung erfolgte durch Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly am 16. November 2016 in der Aula des Baumeisterhauses, Bauhof 9. Zur öffentlichen Veranstaltung waren alle Interessierten herzlich eingeladen.

Die eingereichten Arbeiten sind im „Offenen Büro“ des Stadtplanungsamtes, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg vom 15. November bis zum 9. Dezember 2016 ausgestellt. Geöffnet ist die Ausstellung Mo. Di. Do. von 08:30 -15:30 Uhr und Mi. Fr. von 08:30 - 12:30 Uhr.


Mehr zum Architekturpreis

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/referat6/architekturpreis.html>