Kontakt

Winterausgabe 2012: "Nürnberg Heute" 93

Das halbjährliche Magazin für alle, die Nürnberg mögen

Frau sitzt im Schuhladen und schaut sich ein paar Schuhe an

Im Kaufrausch

In den kleinen Gassen rund um die Innenstadt, abseits der Haupteinkaufsstraßen, findet man sie noch: kleine Läden mit ganz besonderem Charme. Mit individuellen Angeboten von ausgefallenen Schuhen über Antiquitäten bis hin zu nachhaltiger Designermode. Ob langjähriges Traditionsgeschäft oder neu eröffnete Trendboutique.

Text: Annamaria Böckel, Markus Jäkel Bild: Christine Dierenbach

Zwei junge Männer in der Stadtbibliothek.

Mehr als nur Bücher

Mit dem Umbau des Luitpoldhauses am Gewerbemuseumsplatz wurden die Zentralbibliothek, die Bibliothek Egidienplatz und die Musikbibliothek unter einem Dach zusammengefasst. Auf 8335 Quadratmetern entstand eine Lese- und Lernwelt mit einem vielfältigen Medienangebot - von Handschriften bis zur DVD.

Text: Gabi Eisenack, André Fischer Bild: Roland Fengler

Selbstständige aus unterschiedlichen Branchen arbeiten in einem Büro zusammen

Plug & work

Aus Kalifornien schwabte die Idee des Coworkings nach Europa. Anstatt ein eigenes Büro anmieten zu müssen, können im Coworking Space Nürnberg Kreative, Freiberufler, Startups und kleine Firmen ganz flexibel ihre Büroplätze mieten. Dabei ist das Modell mehr als nur eine reine Bürogemeinschaft – der soziale Austausch untereinander ist ebenso wichtig.

Text: Andrea Wiedemann Bild: Peter Roggenthin Illustrationen: Herbert Kulzer

Leute steigen am Zentralen Omnibusbahnhof an der Haltestelle in den Reisebus

Immer auf Achse

Sobald die Busse am Zentralen Omnibusbahnhof in Nürnberg an der Bahnhofsstraße Türen und Klappen öffnen, ist das Gedränge groß. Seit mehr als 30 Jahren ordnet Nedo Malcic als Disponent Busse und Passagiere von Deutsche Touring-Eurolines zu. Der Zentrale Omnibusbahnhof: von hier aus durch ganz Europa - ein Ort des Aufbruchs.

Text: Gabi Pfeiffer Bild: Gerd Grimm

Verlagsleiterin Martina Buder in den Verlagräumen des Kunstverlags für moderne Kunst

Kunst auf allen Seiten

Mit der Konzentration auf die aktuelle Kunst hat der 1974 gegründete Nürnberger Verlag erfolgreich eine Nische besetzt. Auf dem immer hektischeren Buchmarkt behauptet sich der kleine Verlag für moderne Kunst aus Nürnberg äußerst erfolgreich und mit ruhiger Hand.

Text: Christian Mückl Bild: Uwe Niklas

In der Glasfassade des neuen Schöller-Hauses spiegelt sich das Haus 1 des Nordklinikumsaus

Bestens betreut

Vor über 30 Jahren begann die grundlegende Modernisierung des Klinikums Nord. 1994 nahm das Klinikum Nürnberg Süd seinen Betrieb auf, 2003 folgte das neue Chirurgische Zentrum im Klinikum Nürnberg Nord und 2013 das Theo Schöller-Haus. Nun endlich ist das Langzeitprojekt abgeschlossen.

Text: Siegfried Zelnhefer Bild: Rudi Ott

Blick von unten auf einen alten Baum im Sommer

Das ist die Krönung!

In öffentlichen Parks und privaten Gärten, an Straßenrändern und in verwunschenen Hinterhöfen wächst so mancher Baum dem Himmel entgegen. Bäume in der Stadt sind Ausdruck für Lebensqualität. Insbesondere alte Bäume stehen besonders unter Schutz.

Text: Thomas Meiler Bild: Christine Dierenbach

Freunde hocken bei Geburtstagsfeier gemeinsam im Innenhof

Fenster zum Hof

Hinter vielen Häuserfronten lassen sich Hängematten, Biertischgarnituren und Grillgerätschaften zwischen blühenden Kübelpflanzen entdecken. Mitten in der Südstadt in einem versteckten Hinterhof ist heute ein Treffpunkt für Künstler. Wo früher eine Koffermanufaktur war, sind heute Künstlerateliers. Hinterhöfe sind im Sommer ein Ort des Austausches – beisammen sitzen und die Sonne genießen.

Text: Edith Avram, Alexandra Foghammar Bild: Mile Cindric

Mehr zum Thema

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/nuernberg_heute_093.html>