Kontakt

Winterausgabe 2015: "Nürnberg Heute" 99

Titelbalken NH 99

Editorial

Viele Faktoren tragen dazu bei, dass Nürnberg eine besondere Stadt ist: die reiche, erlebbare Geschichte, die hohe Lebensqualität, die enorme Wirtschaftsund Innovationskraft. Nürnberg ist eine moderne Großstadt mit allem, was dazugehört. Wenn man an Nürnberg denkt, mag einem vieles einfallen: Albrecht Dürer, die erste deutsche Eisenbahn, Germanisches Nationalmuseum, Firmen von Weltrang, natürlich: der Club, Bardentreffen und Christkindlesmarkt, Dutzendteich und Stadtpark und, und, und.

Die wollen nur würfeln

Eine lebendige Spiel-Szene ist in der Stadt aktiv: Sie würfeln, schlüpfen in verschiedene Rollen und brüten über Strategien: Spielefans finden in Nürnberg zahlreiche Anlaufstellen. Das Deutsche Spielearchiv, Spieleclubs wie „Ali Baba“ und eine aktive Community machen die Stadt zur Spielehochburg.

Text: Clemens Helldörfer, Fotos: Christine Dierenbach

Weitere Artikel der Ausgabe

Nürnberg ahoi!

Die Zahl der Touristen, die mit dem Schiff nach Nürnberg kommen, steigt beständig. Vor allem Amerikaner, Kanadier und Australier schätzen Flusskreuzfahrten als bequeme Art des Reisens. Eine neue Anlegestelle am Hafen verspricht eine schönere Ankunft und verbessert den Komfort.

Text: Gabriele Koenig, Fotos: Frank Boxler

Ganz schön gewieft

Als „Nürnberger Witz“ ist der Erfindergeist der reichsstädtischen Handwerker in die Geschichte eingegangen. Bis heute besetzen hiesige Unternehmer kreative Nischen. Und immer wieder erobern clevere Produkte von hier aus den Markt. „Nürnberg Heute“ hat vier findige Firmen besucht.

Text: Anja Kummerow, Fotos: Roland Fengler

Wild im Wald

Die Jagd weckt Assoziationen an tiefe Wälder und einsame Höhen. Aber auch in einer Großstadt sind freilebende Wildtiere das Ziel von Jägern. In Nürnberg sind 1100 Jäger registriert. Sie jagen alleine auf dem Ansitz und auf der Pirsch oder treffen sich zu Gesellschaftsjagden.

Text: Alexandra Foghammar, Fotos: Mile Cindrić

Die Kümmerer

Die Pflicht zur Steuererklärung hat dazu beigetragen, dass es in Nürnberg eine florierende Steuerberatungsbranche gibt. Rödl & Partner beschäftigt weltweit gut 3900 Menschen in 46 Ländern. Von den 1700 Beschäftigten in Deutschland arbeiten am Nürnberger Stammsitz rund 700.

Text und Fotos: Thomas Tjiang

Für immer Gutes tun

„Bäume für Nürnberg“ ist eine der jüngsten Stiftungen, die die Stadt verwaltet. Stiftungen haben eine lange Tradition. Seit Jahren sind sie wieder im Kommen. Stiften bedeutet, Vermögen dauerhaft einem bestimmten Zweck zu widmen. Das Vermögen bleibt für immer erhalten.

Text: Siegfried Zelnhefer

„Wir müssen über den Tag hinausdenken“

Bei der Aufnahme von Flüchtlingen müssen wir über den Tag hinausdenken. Derzeit geht es vor allem um Erstaufnahme. Doch diese Phase wird irgendwann vorbei sein. Nach Ablauf des Asylverfahrens werden viele bleiben. Dann beginnt die große Aufgabe der Integration.

Text: Ulrich Maly

Einfühlsamer Beobachter

Herbert Liedel ohne Fotoausrüstung – undenkbar. Er war ein mehrfach ausgezeichneter, ein großer Fotograf. Dabei war er in hohem Maße uneitel. Den studierten Beruf hat er nie ausgeübt. Seine Leidenschaft galt schon früh der Fotografie. Im Juni 2015 ist Herbert Liedel gestorben.

Text: Siegfried Zelnhefer

Rubriken

Gesamtausgabe

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/nuernberg_heute_099.html>