Kontakt

Neues Stadtquartier Tiefes Feld

Im Südwesten Nürnbergs entsteht das neue Stadtquartier „Tiefes Feld“ für etwa 2.300 Einwohner. Neben 1.200 Wohnungen, einem Gymnasium, einer Grundschule und Kindertagesstätten ist ein großer Landschaftspark geplant. Die neue Haltestelle Kleinreuth der U-Bahnlinie U3 verbindet das Quartier mit dem übrigen Stadtgebiet.


Fakten zum Projekt:

Lage

Das Tiefe Feld liegt am südwestlichen Stadtrand. Im Westen begrenzen die Südwesttangente und der Main-Donau-Kanal das Gebiet, im Osten die Bahnstrecke Nürnberg Rangierbahnhof–Nürnberg Hauptgüterbahnhof. Das Quartier ist in zwei Teile unterteilt: das Gebiet „Tiefes Feld Nordwest“ und das südlich daran anschließende Gebiet „Tiefes Feld Landschaftspark“.

Flächen

Das geplante Gebiet ist etwa 72 Hektar groß.

Künftige Nutzung

Das neue Stadtquartier „Tiefes Feld“ soll mit 1.200 neuen Wohnungen für etwa 2.300 Einwohner den Nürnberger Wohnungsmarkt entlasten. Viele Sport- und Freiflächen, eine Grundschule, ein Gymnasium sowie Kindertagesstätten machen das Quartier vor allem für Familien attraktiv.

Zum neuen Stadtviertel gehört ein großer Landschaftspark. Eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer über den Kanal und die Südwesttangente könnte diesen Park mit dem Stadtteil Gebersdorf verbinden. Die Entscheidung darüber liegt aber beim Entwickler. Auch für die Landwirtschaft werden in Zukunft Flächen zur Verfügung stehen.

Die U-Bahnlinie U3 verbindet das Quartier mit dem übrigen Stadtgebiet. Die neue U-Bahnhaltestelle Kleinreuth befindet sich im Bereich „Tiefes Feld Nordwest“. Dort sollen rund 330 Wohneinheiten, öffentliche Grünflächen, sowie Platz für soziale Zwecke, Dienstleistungen und Nahversorgung entstehen.

Das Tiefe Feld ist als autoarmes Stadtviertel geplant. Dazu beitragen sollen neben der guten Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr auch Carsharing-Angebote und eine Stärkung des Fuß- und Radverkehrs. Die Stadt empfiehlt den Entwicklern, weniger Auto-Stellplätze, dafür aber Mobilpunkte zu bauen. Die Mobilpunkte bestehen jeweils aus einer Kombination aus Leihautos, Leihrädern, einer Ladesäule für Elektrofahrzeuge sowie Fahrradständern.

Träger

Die Flächen gehört zu 25 Prozent der Stadt, zu 75 Prozent sind sie Privateigentum. Die künftigen Entwickler werden die Grundstücke kaufen, um das Gebiet zu bebauen. Die Entwicklung der städtischen Flächen kann die Stadt mitgestalten, auf die übrigen Flächen hat die Stadt keinen Einfluss.

Zeitplan

Der erste Teilbebauungsplan „Tiefes Feld Nordwest“ soll bis 2021 rechtskräftig sein. 2025 könnten die ersten Bewohner das Stadtquartier beziehen. Die U-Bahn-Haltestelle Kleinreuth wird Ende 2024 eröffnet, die Neue Rothenburger Straße voraussichtlich bis 2025 fertiggestellt sein.

Bürgerbeteiligung

2014 und 2015 informierte die Stadt die Öffentlichkeit mit Infoveranstaltungen vor Ort. Im Anschluss daran konnten Bürger Stellungnahmen dazu im Stadtplanungsamt abgeben. Im Verlauf der weiteren Planungen wird die Stadt Möglichkeiten für erneute Bürgerbeteiligungen schaffen.

Stadtrat und Ausschüsse

Auch Stadtrat und Ausschüsse beschäftigen sich mit dem Thema Umgestaltung von Hauptmarkt und Obstmarkt. Hier eine chronologische Übersicht der Sitzungen:

Vorgeschichte

Für die Entwicklung des Tiefen Felds als neues Wohnquartier hatte die Stadt 2008 einen städtebaulichen Ideenwettbewerb ausgelobt. Zwei Jahre später wurden die vorgelegten Entwürfe der beiden Preisträger in einem Workshop überarbeitet und verbessert. Die Jury empfahl anschließend den Entwurf „urban lifecycles“ des Stuttgarter Büros SPF Schönle/Piehler/Finkenberger.

Der Stadtplanungsausschuss folgte dieser Empfehlung mit seinem Beschluss vom Juli 2010. Externe Büros überarbeiteten anschließend die städtebauliche Rahmenplanung, die die Grundlage für die einzelnen Teilbebauungspläne bilden. Die Stadt treibt derzeit die Teilbebauungspläne Nr. 4445 A „Tiefes Feld – Nordwest“ und Nr. 4445 B „Tiefes Feld – Bildungsstandorte“ voran.


Bilder zum Projekt:

Tiefes Feld Gesamtplan Planvorentwurf

Bild vergrößern

Auf dem Vorentwurf des Gesamtplans gut zu erkennen: die Teilbebauungspläne Nr. 4445 A „Tiefes Feld – Nordwest“ und Nr. 4445 B „Tiefes Feld – Bildungsstandorte“.

Lageplan des künftigen Stadtquartiers Tiefes Feld.

Bild vergrößern

Das künftige Stadtquartier Tiefes Feld liegt zwischen Main-Donau-Kanal, Südwesttangente und Bahnline.

Modellbild des neuen Stadtquartiers Tiefes Feld.

Bild vergrößern

So könnte es aussehen: Modellbild des neuen Stadtquartiers Tiefes Feld.


Weitere Informationen:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/tiefes_feld.html>