Kontakt

Neues Stadtquartier Wetzendorf

In Wetzendorf im Nordwesten Nürnbergs entsteht für etwa 2.800 Einwohner ein neues Stadtquartier. Das heute vorwiegend landwirtschaftlich genutzte Areal wird zu einem Quartier umgestaltet, an dem es sich gut leben und arbeiten lässt: Dafür werden kurze Wege, eine große Grünanlage, Nahversorgung sowie eine neue Schule und eine neue Kita sorgen.


Fakten zum Projekt:

Lage

Das Areal liegt am nordwestlichen Stadtrand südlich der Schleswiger Straße direkt am Wetzendorfer Landgraben. Durch die Haltestellen der Buslinien 37 und 47 ist das Areal direkt an das Stadtzentrum angeschlossen. Mit der Verlängerung der U-Bahnlinie U3 zum Nordwestring wurde die Erschließung des Stadtteils Wetzendorf darüber hinaus deutlich verbessert.

Flächen

Das Planungsgebiet ist 40,7 Hektar groß. Das ist etwas mehr als doppelt so groß als der Nürnberger Stadtpark.

Künftige Nutzung

Das Quartier enthält neben 1.300 neuen Wohneinheiten für etwa 2.800 Einwohner eine neue Schule, eine neue Kita, Platz für Gewerbe und eine öffentliche Grünanlage am Wetzendorfer Landgraben. Der neue „Wetzendorfer Park“ dient zum einen der Naherholung der Quartierbewohner, zum anderen ist er Teil eines integrierten Freiraumkonzepts für den Nordwesten der Stadt.

Träger

Die Flächen gehört zu 40 Prozent der Stadt, zu 60 Prozent sind sie Privateigentum. Ein Teil der Grundstücke ist im Besitz von Projektentwicklern und Bauträgern. Die Stadt versucht, mit Bebauungsplänen und Empfehlungen Einfluss auf die künftige Bebauung zu nehmen, trägt aber nur die Verantwortung für ihre eigenen Grundstücke.

Kosten und Finanzierung

Die Höhe der Gesamtkosten ist nicht bekannt. Für die Planung des „Wetzendorfer Parks“ stehen Gelder aus dem Masterplan Freiraum zur Verfügung.

Zeitplan

Das Areal soll abschnittsweise entwickelt werden. In Planung befindet sich als Teilabschnitt A die Bebauung im südlichen Bereich sowie der überwiegende Teil des „Wetzendorfer Parks“. Auf dem Baufeld arbeiten derzeit Archäologen. Sie haben Spuren einer zwischen 1300 und 700 v. Chr. errichteten Siedlung gefunden. Die Fundstücke sollen vollständig ausgegraben und das historische Erbe bewahrt werden. Erst nachdem die archäologischen Grabungen abgeschlossen und die Grundstücke erschlossen sind, kann mit dem Bau begonnen werden. Damit wird nicht vor 2025 gerechnet.

Bürgerbeteiligung

Im Frühjahr 2018 lagen die Pläne zur Einsichtnahme im Büro des Stadtplanungsamts aus. Bei den weiteren Planungen wird die Stadt darauf achten, dass die Interessen der künftigen Bewohner berücksichtigt werden – in welcher Form, wird im weiteren Projektverlauf festgelegt werden.

Stadtrat und Ausschüsse

Auch Stadtrat und Ausschüsse beschäftigen sich mit dem neuen Stadtquartier in Wetzendorf. Hier eine chronologische Übersicht der Sitzungen:

Vorgeschichte

Ende 2015 wurde das „Strukturkonzept Wetzendorf“ und die Einleitung des Bebauungsplans Nr. 4641 im Stadtplanungsausschuss beschlossen. Das Strukturkonzept wurde durch das Büro Schellenberg + Bäumler Architekten GmbH aus Dresden stadträumlich überarbeitet und zu einem Rahmenplan weiterentwickelt. Da schon vor der Planung des neuen Quartiers historisch wertvolle Scherben gefunden wurden, wurden Ende 2017 Sondergrabungen durchgeführt, die Bodendenkmäler bestätigten.


Bilder zum Projekt:

Luftbild des Areals für das künftige Stadtquartier in Wetzendorf.

Bild vergrößern

Luftbild des Areals für das künftige Stadtquartier in Wetzendorf.

Bauplatz in Wetzendorf.

Bild vergrößern

Grabungsschnitte südlich des Wetzendorfer Landgrabens.

Grabungsschnitte südlich des Wetzendorfer Landgrabens.

Bild vergrößern

Grabungsschnitte südlich des Wetzendorfer Landgrabens.

Frühzeitliches Grubenhaus mit zahlreichen Gefäßresten auf dem Bodenniveau.

Bild vergrößern

Frühzeitliches Grubenhaus mit zahlreichen Gefäßresten auf dem Bodenniveau.

Nach der Dokumentation werden die Keramikscherben geborgen und für die Restaurierung vorbereitet.

Bild vergrößern

Nach der Dokumentation werden die Keramikscherben geborgen und für die Restaurierung vorbereitet.

Auswahl textilhandwerklicher Kleinfunde und Gefäßkeramik aus dem Grubenhaus nach Abschluss der Bearbeitung.

Bild vergrößern

Auswahl textilhandwerklicher Kleinfunde und Gefäßkeramik aus dem Grubenhaus nach Abschluss der Bearbeitung.


Weitere Projekte

Stadtentwicklungsprojekte ziehen manchmal große Veränderungen im Stadtbild nach sich und werden in der Öffentlichkeit rege diskutiert. Ausgewählte Projekte stellen wir Ihnen auf unserer Seite „Stadtentwicklung“ in loser Folge vor.


Weitere Informationen:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/wetzendorf.html>