Kontakt

Die Nürnberger Kulturläden°

Auf gute Machbarschaft

Auf gute Machbarschaft

Die Nürnberger Kulturläden° sind elf soziokulturelle Zentren, die sich über das Nürnberger Stadtgebiet erstrecken. Unter dem Slogan „Auf gute Machbarschaft“ sind sie für die Menschen in den Stadteilen da und gestalten mit ihnen gemeinsam ein vielfältiges kulturelles Programm für die gesamte Stadtbevölkerung.

Aktionstage

Unter dem Motto „Auf gute Machbarschaft“ gingen die Kulturläden zwischen dem 15. und dem 26. September 2021 raus in die Stadtteile. Auf Plätzen und in Parks kamen sie mit der Stadtgesellschaft ins Gespräch und wollten wissen, was sie bewegt und was ihnen wichtig ist. Daneben boten die Läden ein kulturelles Programm, das in Zusammenarbeit mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern gestaltet wurde: Konzerte, Jams, offene Bühnen, Lesungen, und Workshops von Akrobatik bis zur Nachhaltigkeit.

Mit dem Projekt zeigen die elf Nürnberger Kulturläden°, was ihre Arbeit ausmacht: sie bieten kulturelle Veranstaltungen auch abseits vom Zentrum in den Stadtteilen, sie schaffen Anlässe, bei denen sich Menschen treffen, sie hören Themen und Wünsche aus den Stadtteilen, nehmen sie auf und treiben sie voran.

Was passiert in den Nürnberger Kulturläden°?

In den Nürnberger Kulturläden° können Menschen Konzerte, Musik-Jams, Lesungen ebenso wie Workshops zu verschiedenen Themen, Gruppen und Kurse, Theaterspiel oder Kleidertausch erleben. Es gibt Beratung ebenso wie Diskurs – die Menschen können dort lernen, oder aber selbst lehren. Es geht in bestem soziokulturellen Sinn um Kultur von allen für alle.

Wofür stehen die Nürnberger Kulturläden°?

Das Prinzip der Kulturläden ist heute gültiger denn je: In einer immer ausdifferenzierten und zum Teil auseinanderdriftenden Gesellschaft gilt es, einen Gegenpol zu setzen und Menschen wieder zusammenzubringen. „Kultur für alle, von allen“ soll ermöglicht werden und dadurch einen entscheidenden Beitrag zum besseren Miteinander leisten.

Die Kulturläden stehen in diesem Sinn für Vielfalt und für das Möglichmachen von Kultur. Dabei sind sie vernetzend, niederschwellig, experimentierfreudig und stiften viele persönliche, interkulturelle und transkulturelle Begegnungen auf menschlicher Ebene. Alter spielt keine Rolle, Hautfarbe, Orientierung oder Status sowieso nicht. Außerdem agieren die Läden nachhaltig.

Dies sind die Nürnberger Kulturläden°

Die Kulturläden sind dem Amt für Kultur und Freizeit zugeordnet und teilen dessen Leitbild. Sie leben Vielfalt.

Die Läden im Einzelnen:

Gemeinschaftshaus Langwasser
KUF im Südpunkt
Kulturbüro Muggenhof
Kulturladen Gartenstadt
Kulturladen Loni-Übler-Haus
Kulturladen Röthenbach
Kulturladen Schloss Almoshof
Kulturladen Zeltnerschloss
Kulturladen Ziegelstein
Kulturzentrum Villa Leon
Vischers Kulturladen
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/einrichtungen_kulturlaeden.html>