Kontakt

Wiederinstandsetzung der Straßenbefestigung im Busbahnhof Röthenbach

SÖR repariert die Straßenbefestigung im Busbahnhof Röthenbach an der Ansbacher Straße nach der Einmündung der Dombühler Straße in Fahrtrichtung Stein. Die Großpflasterbefestigung ist hier nach über 25 Jahren Benutzung schadhaft. Die Einschränkungen dauern von Montag, 1. Juli, bis Dienstag, 30. Juli 2019.

Für die Arbeiten muss die rechte Spur der Ansbacher Straße in Fahrtrichtung Stein gesperrt werden, um Arbeitsraum zu schaffen und den VAG-Bussen das Einfahren in den Busbahnhof um das Baufeld herum zu ermöglichen. Dies ist nur von der linken Spur aus möglich. Die rechte Spur wird bereits vor der Einmündung der Dombühler Straße gesperrt. Das Abbiegen in die bzw. aus der Dombühler Straße heraus ist während der gesamten Bauzeit möglich.

Die Einspurigkeit bleibt auch bestehen, während der Setzbeton des Pflasters aushärtet; eine zu frühe Verkehrsbelastung würde die instandgesetzte Befestigung wieder zerstören. Zwischen dem 6. Juli und dem 30. Juli 2019 finden deshalb keine Arbeiten im abgesperrten Bereich statt.

Wir sind bemüht, die Bauzeit möglichst kurz zu halten, um die damit verbundenen Unannehmlichkeiten für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu minimieren.

Wiederinstandsetzung Fahrbahnbelag Busbahnhof Röthenbach
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/busbahnhof_roethenbach.html>