Kontakt

Verkehrsmaßnahmen beim Norisringrennen 2019

Für den Norisring und die angrenzenden Stadtteile gelten während des Rennwochenendes geänderte Verkehrsregeln. Der Rennzirkus rund um die Deutsche Tourenwagenmeisterschaft (DTM) macht von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Juli 2019, auf dem Nürnberger Stadtrennkurs Station.

Die Verkehrsänderungen gelten von Donnerstag, 4. Juli 2019, ab 7 Uhr bis Montag, 8. Juli 2019, bis circa 14 Uhr im Umfeld der Zeppelinstraße und der Beuthener Straße sowie der Herzogstraße und den Grundig-Hochhäusern. Während dieser Zeit ist das komplette Gelände für den Durchgangsverkehr gesperrt. Das Veranstaltungsgelände kann in diesem Zeitraum nur mit Zugangsberechtigungen betreten werden.

Die Zufahrt zum Grundig-Gelände ist dann nur über die Gleiwitzer Straße oder die Karl-Schönleben-Straße möglich.

Zufahrt zum Stadionbad

Besucherinnen und Besucher des Stadionbads können während der drei Renntage bis zum Freibad fahren, Parkmöglichkeiten sind allerdings nur eingeschränkt vorhanden. Auf der Großen Straße gibt es ausreichend Parkplätze. Diese sind aber ab Freitag, 5. Juli 2019, kostenpflichtig.

Parken

Für die Gäste des Rennens befinden sich in unmittelbarer Nähe des Renngeländes ausgeschilderte gebührenpflichtige Parkplätze:

  • Parkplatz Große Straße, Zufahrt über die Münchener Straße / Karl-Schönleben-Straße,
  • Parkplatz Beuthener Straße, Zufahrt über Gleiwitzer Straße oder Karl-Schönleben-Straße,
  • Parkflächen der Messe, unter anderem Parkhaus.

Die jeweils schnellsten Wege zu den Parkflächen werden über das Dynamische Verkehrsleitsystem angezeigt.

Mit der Bahn zum Rennen

Die DB Regio bietet am Norisring-Wochenende Sonderfahrten an unter dem Motto „Mit der S-Bahn zum Norisring und nach Hause“. Hierzu informiert die DB Regio in einer seperaten Pressemitteilung, ebenso wie die Verkehrs-Aktiengesellschaft VAG mit einer Presseinformation über die Busverbindungen während der Renntage.

Sicherheitsbehörden und Veranstalter haben festgelegt, dass an der S- Bahn-Haltestelle der Abgang zur Beuthener Straße von Freitag, 5. Juli 2019, ab 7 Uhr, bis Sonntag, 7. Juli 2019, bis 20 Uhr gesperrt wird. Er dient nur als Flucht- und Rettungsweg. Der Abgang zur Hans-Kalb-Straße bleibt uneingeschränkt nutzbar.

Der Sonderbahnsteig Nürnberg-Frankenstadion wird am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Juli 2019, mit Sonderfahrten bedient. Servicemitarbeiter der Bahn informieren mit Lautsprecherdurchsagen am Sonderbahnsteig vor Ort. Außerdem hält die S3 Nürnberg-Neumarkt an beiden Tagen auch an der Haltestelle Frankenstadion.

Mit einem weiteren Service wird der Veranstalter zeitnah über die Fußwege vom Veranstaltungsgelände an die Haltestellen der Deutschen Bahn verweisen: In jeder Rennpause und am Ende eines jeden Rennens wird drei Mal mit einem Dreißig-Sekunden-Spot auf allen Videowänden auf den Fußweg zum Sonderbahnsteig („Kürzester Weg zum Hauptbahnhof!“) hingewiesen.

Wohngebiete frei für Anwohner

Die Wohngebiete an der Oskar-von-Miller-Straße, der Schultheißallee, der Hans-Fallada-Straße, der Bettelheimstraße, der Bertolt-Brecht-Straße, der Ursula-Wolfring-Straße und der Herzogstraße werden für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Durch Straßensperren und Ordnereinsatz während der Hauptanreisezeiten wird verhindert, dass Besucherinnen und Besucher der Rennveranstaltung die Wohnstraßen zuparken.

Hinweise

Da es aufgrund der umfangreichen Verkehrsmaßnahmen zu Unannehmlichkeiten und Problemen kommen kann, bittet die Stadt, folgende Hinweise zu beachten:

  • Die Weisungen der eingesetzten Einsatzkräfte der Polizei, der Sicherheitsdienste und der Stadt Nürnberg müssen beachtet werden.
  • Bitte folgen Sie der Beschilderung des Dynamischen Verkehrsleitsystems.
  • Bitte verzichten Sie auf den Einsatz eines Navigationssystems, da dessen Daten und Angaben aufgrund der veranstaltungsbedingten Straßensperrungen nicht aktuell sind.
  • Bitte halten Sie die Zufahrten und Rettungswege unbedingt frei.
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/norisringrennen.html>