Kontakt

Dreistufige Wirtschaftsschule - mit Ziel Wirtschaftsschulabschluss ("Mittlere Reife")

Besonders deutlichen Praxisbezug zeigen die Profilfächer Übungsunternehmen und Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK). Im Fach Übungsunternehmen lernen die Schüler in schuleigenen Übungsfirmen die Ausführung wichtiger kaufmännischer Tätigkeiten. Sie kaufen und verkaufen Waren, übernehmen die Buchführung und führen die Geschäftskorrespondenz mit anderen Übungsfirmen und Banken.

Als Leitfach erfüllt das Fach Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK) in besonderem Maße den Auftrag der Wirtschaftsschule, eine berufliche Grundbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung zu vermitteln. Die Schüler/-innen erhalten eine grundlegende betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und rechtliche Bildung.
Die erworbenen Kompetenzen befähigen sie, spätere Problemstellungen im beruflichen, aber auch im privaten Umfeld zu meistern.

Auch der Unterricht in Informationsverarbeitung trägt zur Qualifizierung der Schüler/-innen bei. In den Jahrgangsstufen 9 und 10 finden die in Informationsverarbeitung (in der 7. und 8. Jahrgangsstufe) erworbenen Kompetenzen in Word, Excel, Access und PowerPoint ihre praktische Anwendung.

Stundentafel für die dreistufige Wirtschaftsschule (ab SJ 2015/2016)

Jahrgangsstufe8910Gesamt
Religionslehre bzw. Ethik2226
Deutsch44412
Englisch54413
Mathematik33410
Geschichte/Sozialkunde2226
Mensch und Umwelt2--2
Musisch-ästhetische Bildung2--2
Sport2+22+22+26+6
Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK)66618
Übungsunternehmen-448
Wirtschaftsgeographie--22
Informationsverarbeitung23-5
Gesamt30+230+230+290+6

Mehr zum Thema

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_12/dreistufige.html>