Kontakt

„Südstadthelden“ – ein Besuch bei Open Eyes, das Schulfilmprojekt des Filmfestivals der Menschenrechte in Nürnberg

Kinobesuch

An diesem Montag begann die Schulwoche für die Klasse V8C mal etwas anders. Gespannt machte sie sich mit Fr. Hoffmann und Fr. Baumgärtner auf den Weg ins Kino.
Auf dem Weg wurde gemunkelt: „Südstadthelden“, was soll das denn wieder für`n Film sein... und außerdem, was soll es denn für Helden aus der Südstadt geben?

Bald sollten die Schülerinnen und Schüler erfahren, was es mit diesem Titel auf sich hat. Die Hauptpersonen des Films sind Alida, Nadine, Kathi, Giselle und Omar. Sie besuchen die Scharrer Mittelschule in Nürnberg, ihre Eltern kommen aus sieben verschiedenen Nationen. Die Jugendlichen haben sich Großes vorgenommen: mit Hilfe des Poetry Slammers Lucas Fassnacht schreiben sie in einem Workshop eigene Texte. Die Südstadthelden zeigen, dass man alles schaffen kann, wenn man nur an sich glaubt.

„Mit dem Film Südstadthelden möchte ich Menschen eine Stimme geben, die eigentlich keine haben. Der Frage nachgehen, was möglich ist, wenn die gelernten Normen und Regeln behutsam und vertrauensvoll aufgebrochen werden. Wenn ein Kind sich wieder trauen kann, etwas Neues und Fremdes auszuprobieren. Spielerisch, instinktiv und vor allem: Mit Freude.“ so Martin Kießling, der Regisseur. Martin Kießling, Lucas Fassnacht und die Darstellerin Giselle waren ebenfalls bei der Vorstellung anwesend und standen nach dem Film den Fragen des Publikums Rede und Antwort. Inspiriert und neugierig auf dieses „Poetry Slam“ ging es wieder zurück zur Schule. Diese Stimmung wurde am nächsten Tag im Deutschunterricht sofort aufgegriffen. Die Klasse zeigte, dass auch sie durchaus Potential hat, kreative eigene Texte zu verfassen.

StRin Julia Hoffmann

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_12/kinobesuchsuedstadthelden.html>