Kontakt

1950 Narzissen – Projekt zum Volkstrauertag in Zusammenarbeit mit dem Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg und dem Künstler Harald Kienle

Narzissen4

Am 14. November 2017 pflanzten Schülerinnen und Schüler der Klasse V8D und einige Mitschüler der VWS- Klasse 1950 Narzissenzwiebeln auf dem Südfriedhof. 1950 Narzissenzwiebeln – die Zahl steht für die Opfer der Nürnberger Zivilbevölkerung, die am 2. Januar 1945 bei den verheerenden Luftangriffen ums Leben gekommen sind.

Narzissen1

Zusammen mit Helga Riedl, der Mitarbeiterin des Menschenrechtsbüros der Stadt Nürnberg, den Lehrerinnen Sigrid Schneider und Verena Weidner und dem Künstler Harald Kienle ist dieses Projekt entstanden. Durch die Narzissen, die im Frühjahr erblühen werden, möchte man die Toten sichtbar machen und daran erinnern, dass sich so etwas Schreckliches nicht mehr ereignen solle.

Narzissen3

Jedoch soll mit diesem Projekt nicht nur an die Opfer der beiden Weltkriege erinnert werden. Durch die Schilderungen einiger syrischer Mitschüler wurde allen bewusst, wie schlimm und brutal Krieg auch heute noch ist und wie gut wir es hier in Deutschland haben.

Narzissen5

Bei der offiziellen Veranstaltung zum Volkstrauertag am 19.11.2017 stellten drei Schülerinnen Amelie Weißhaupt, Nehir Karatastan und Sila Güven der Klasse V8D das Projekt vor.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_12/volkstrauertag.html>