Kontakt

Kunstausstellung - Imaginary

Generelles zur Ausstellung

"Imaginary" ist eine Ausstellung von Kunstwerken, die anhand mathematischer Formeln an einem PC entworfen wurden. Die Ausstellung zeigt mit Material zum Anfassen und Ausprobieren mathematische Gesetze, wie z. B. den Satz des Pythagoras.

Der Ausflug

Der Ausflug der VM9E begann am 01.07.2016 wie geplant um 10:45 Uhr. Wir machten uns auf den Weg zur Straßenbahn, mit der wir zwei Stationen fuhren und den restlichen Weg zu Fuß absolvierten. In der Ausstellung begann es direkt mit der Führung. Uns wurde der Satz des Pythagoras dargestellt. Wir lernten, dass der Satz des Pythagoras tatsächlich immer gilt, sobald man ein rechtwinkliges Dreieck hat, auch im 3-dimensionalen Raum. Danach folgte eine "Rätselrunde", wo aus einem Streifen Papier , der zusammengeklebt und längs aufgeschnitten wurde, eine Figur entstand.

Imaginary1

Nach dieser "Rätselrunde" wurde unsere große Klasse in zwei Gruppen geteilt. Meine Gruppe begann im oberen Bereich. Uns wurde gezeigt, welche Figuren mehrere Spiegel aneinander gelegt darstellen können, wenn man das Viertel eines Körpers hinlegt.

Imaginary4
Imaginary3

Weiter ging es mit einem Programm am Bildschirm, bei dem ein "Gekritzel" gespiegelt wird, das dann ein Bild oder Muster ergibt. Daran durften wir uns anschließend noch selber ausprobieren.

Imaginary5

Als wir fertig waren, ging es in die untere Etage, wo wir uns anschauen konnten, wie Bilder mit einem solchen Programm aussehen. Diese Bilder waren beeindruckend. Anschließend durften wir noch selbstständig herumlaufen und ausprobieren.

Imaginary2
Imaginary6

Dies ging noch bis 12:45 Uhr und anschließend durften wir mit mehr WIssen und komplett fasziniert nach Hause gehen.

Leon Haun, VM9E

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_12/kunstausstellung.html>