Kontakt

Eine Zeitzeugin berichtet

Am Dienstag, dem 21. Mai 2019 war eine der letzten Zeitzeuginnen des Holocaust zu Besuch an unserer Schule. Sie heißt Klara Gorlatschowa und wurde im Jahr 1938 geboren. Sie stammt aus einer jüdischen Familie und musste einen Teil ihrer Kindheit im KZ-Lager „Petschora“ verbringen.

Zeitzeugen

Ihre Erzählungen waren für uns schockierend und unvorstellbar. Zum Beispiel haben wir erfahren, dass ihr Vater, weil er heimlich etwas zu essen besorgen wollte, vor ihren Augen umgebracht wurde. Sie erzählte vom Hunger, von der Gewalt, von der Angst und vom Tod in diesem Lager – ein Leben, das wir uns heute kaum mehr vorstellen können.
Alle Schüler*innen lauschten gebannt ihren Worten und nutzen zum Schluss die Möglichkeit, auch eigene Fragen zu stellen. Wir sind sehr dankbar dafür, dass sich Frau Gorlatschowa die Zeit genommen hat, uns ihre persönliche Geschichte zu erzählen und ihre bewegenden Erinnerungen mit uns zu teilen.
Zum Schluss gab sie uns noch einige Gedanken für die Zukunft mit auf den Weg. Es liegt in unserer aller Händen zu verhindern, dass so etwas Schreckliches jemals wieder passiert!

Angelique W. und Elisa G.
(OStRin Josefine Peller)

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_12/zeitzeugen.html>